Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Löwen-Fans aufgepasst! Besondere Aktion vor Abstiegskracher geplant

Eintracht Braunschweig: Die Fans der Löwen sollen ihr Team einpeitschen.
Eintracht Braunschweig: Die Fans der Löwen sollen ihr Team einpeitschen.
Foto: IMAGO / Christian Schroedter

Es DAS richtungsweisende Abstiegsduell für Eintracht Braunschweig!

Am Sonntag empfangen die Löwen Würzburger Kickers. (Anpfiff 15.30 Uhr)

Eintracht Braunschweig empfängt Würzburg: Fans planen besondere Aktion

Gegen den bereits feststehenden Absteiger muss unbedingt ein Sieg her.

Dazu hat sich der Verein eine besondere Motivationsspritze ausgedacht und setzt auf die Fans.

„Zweimal in dieser Saison, gegen Osnabrück mit einem Autokorso und gegen Düsseldorf mit einem Spalier, habt Ihr die Mannschaft bei der Abfahrt zu Auswärtsspielen auf den Weg gebracht. Zweimal hat es Glück gebracht“, schreibt Eintracht Braunschweig auf seiner Homepage.

„Wir verlangen von unseren Jungs, dass sie alles für den Klassenerhalt geben. Dasselbe sollten wir auch tun.“

Fans planen Spalier vor dem Spiel

Geplant ist deshalb ein Spalier der Fans, mit dem das Team am Sonntag empfangen werden soll.

Das Spalier soll möglichst vom Real-Kauf an der Hamburger Straße bis zum Stadion reichen.

---------------------

Weiteres zu Eintracht Braunschweig:

---------------------

Zwischen 13.45 Uhr und 14.15 soll der Mannschaftsbus aus Richtung Stadt über die Hamburger Straße kommen.

Fanordner der Fanabteilung werden auf Fahrrädern im Einsatz sein, um den Fans bei der Aufstellung behilflich zu sein.

-------------

Das ist das Restprogramm der Löwen:

  • 16. Mai, 15.30 Uhr: Würzburger Kickers (H)
  • 23. Mai, 15.30 Uhr: Hamburger SV (A)

-------------

Erinnerung an Corona-Regeln

Der Verein weist daraufhin, dass die schon bekannten Corona-Regeln unbedingt eingehalten werden müssen.

„Kommt zahlreich herbei und tragt die blaugelben Farben. Zeigt unseren Jungs, dass Braunschweig und die Region hinter ihnen stehen und feuert sie an für den Klassenerhalt“, freut sich die Fanabteilung und die Fanbeauftragten über die Unterstützung. (ms)