Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Corona-Schock bei den Löwen – DIESER Schritt hat womöglich ein Desaster verhindert

Zwei Spieler aus dem Kader von Eintracht Braunschweig wurden positiv getestet.
Zwei Spieler aus dem Kader von Eintracht Braunschweig wurden positiv getestet.
Foto: imago images/regios24

Braunschweig. Corona-Alarm bei Eintracht Braunschweig! Kurz nach dem Start in die Wintervorbereitung vermeldet der Drittligist positive Testergebnisse innerhalb der Mannschaft.

Der Ausbruch des Virus hält sich bei Eintracht Braunschweig allerdings in Grenzen. Eine vorausschauende Entscheidung der Verantwortlichen könnte ein größeres Drama bei den Löwen verhindert haben.

Eintracht Braunschweig: Zwei Spieler positiv getestet

Die Vorbereitung, die am Montag ruhig und besonnen begann, wurde je gestört. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, hatte es innerhalb des Kaders zunächst zwei Verdachtsfälle auf eine Infektion gegeben.

--------------------------------------------------------------

Das ist Eintracht Braunschweig:

  • Braunschweiger Turn- und Sportverein
  • wurde im Jahr 1895 gegründet
  • spielt aktuell in der dritten Liga
  • derzeitiger Trainer ist Michael Schiele
  • das Eintracht-Stadion an den Hamburger Straße hat eine Kapazität von 23.325 Plätzen

--------------------------------------------------------------

Eine anschließend vorsorglich vorgenommene PCR-Testreihe brachte Gewissheit: Zwei Spieler der Eintracht sind an Covid-19 erkrankt. Die betroffenen Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne und hatten keinen Kontakt zur Mannschaft, teilte der Verein mit. Um welche Profis es sich handelt, halten die Löwen unter Verschluss.

Man sei in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt. Alle weiteren Tests bei Spielern, Trainern und Betreuern seien bisher negativ ausgefallen. Gut möglich, dass eine Entscheidung ein regelrechtes Desaster bei der Eintracht verhindert hat.

+++ Braunschweig: Miese Masche! Betrüger ergaunern Millionen – jetzt stehen sie vor Gericht +++

Der Verein verriet, dass man am Dienstag „als reine Vorsichtsmaßnahme“ die Mannschaft individuell trainieren ließ. Als Ergebnis dessen konnte die Vorbereitung tags darauf trotz der beiden positiven Fälle wie geplant durchgeführt werden.

Eintracht Braunschweig entgeht Vorbereitungsdesaster

Weitere Ansteckungen hätten die Vorbereitung wohl enorm gestört. Trainer Michael Schiele kann mit dem Großteil des Kaders weiter am Aufstiegsfeinschliff arbeiten. Am 16. Januar (Sonntag, 14 Uhr) steigt gegen Viktoria Berlin das erste Pflichtspiel des Jahres.

-----------------------------------------

Neuigkeiten zu Eintracht Braunschweig:

Eintracht Braunschweig: Vollmann erteilt Gerücht deutliche Absage – ER soll unbedingt bleiben

Eintracht Braunschweig: Löwen starten in die Vorbereitung – mit SEINER Anwesenheit hatte keiner gerechnet

Eintracht Braunschweig: Aufstiegsheld vor dem Abflug? ER könnte bei dem Deal eine wichtige Rolle spielen

-------------------------------------------

In der dritten Liga wurden in dieser Saison bereits einige Spiele wegen Corona-Ausbrüchen verschoben. Auch das Gastspiel der Eintracht bei den Würzburger Kickern war davon betroffen. (mh)