Braunschweig 

Braunschweig: Miese Masche! Betrüger ergaunern Millionen – jetzt stehen sie vor Gericht

Das Landgericht verhandelt den Betrug mit Baumaschinen. (Symbolbild)
Das Landgericht verhandelt den Betrug mit Baumaschinen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Braunschweig. Prozess gegen mutmaßliche Betrüger in Braunschweig!

Mit einem Firmengeflecht, fingierten Namen und gefälschten Pässen sollen zwei Männer einen Schaden von mehr als 1,4 Millionen Euro vor allem in der Baubranche angerichtet haben.

Jetzt müssen sie sich vor dem Landgericht in Braunschweig verantworten.

Braunschweig: Betrüger machen Millionen mit Baumaschinen

Zwischen Dezember 2019 und Juli 2021 sollen sie bundesweit Baumaschinen, Fahrzeuge und Material nicht an Mietfirmen zurückgegeben haben. Am Mittwoch beginnt am Landgericht Braunschweig der Prozess wegen gemeinschaftlichem gewerbsmäßigen Betrugs.

Die 37 und 36 Jahre alten Angeklagten sollen in verschiedenen Konstellationen mit wechselnden Mittätern agiert haben.

----------------------

Mehr aus Braunschweig:

Vapiano in Braunschweig schließt – doch es ist nicht das Ende des Ladens

Braunschweig: Ärger nach Schoduvel-Absage! Stadt spricht von Fake-Brief

Braunschweig: Schwerer Brandanschlag auf LAB – wird er etwa nie aufgeklärt?

----------------------

Laut Anklage sollen sie die nicht zurückgegebenen Geräte in ganz Deutschland vermietet oder verkauft haben. Für den Prozess hat die Staatsanwaltschaft ausschnittsweise 37 von bislang 101 Fällen zur Anklage gebracht.

Zwölf Fortsetzungstermine sind für das Verfahren geplant. Hier liest du, wie die Männer entlarvt wurden.>>> (dpa/red)