Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig atmet erleichtert auf – „Fällt ein Stein vom Herzen“

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig gehört zu einem der traditionsreichsten Sportvereine Deutschlands. Gegründet wurde der Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht e.V. am 15. Dezember 1895 in einer Wohnung in der Leonhardstraße.

Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Arbeitssieg für Eintracht Braunschweig! Die Löwen gewinnen knapp mit 1:0 gegen die Würzburger Kickers und schieben sich in der Tabelle vorübergehend auf Platz zwei vor.

Im Kampf um den Aufstieg hat Eintracht Braunschweig drei wichtige Punkte geholt, die bei Löwen-Coach Michael Schiele und der Mannschaft für viel Erleichterung sorgen.

Eintracht Braunschweig atmet erleichtert auf

Es bleibt weiterhin spannend in der 3. Liga. Mit dem knappen 1:0-Erfolg gegen die stark abstiegsgefährdeten Würzburger bleibt Eintracht Braunschweig weiter dick im Aufstiegsgeschäft. Die Löwen stehen vorerst auf Platz zwei in der Tabelle, Kaiserslautern ist am Sonntag (17. April) gegen den 1. FC Saarbrücken gefordert und kann sich den Platz wieder zurückerobern.

---------------------------------

Eintracht Braunschweig – Würzburger Kickers 1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Henning (54.)

---------------------------------

Nach einer ereignisarmen ersten Halbzeit sorgte Bryan Henning in der 54. Minute für den einzigen Treffer des Tages. Kickers-Keeper Hendrik Bonmann spielte den Ball katastrophal in die Mitte, Jannis Nikolaou stürmte dazwischen und legte für Henning quer, der per Flachschuss vollstreckte.

+++ Eintracht Braunschweig gegen Würzburger Kickers: HIER gibt es alle Highlights +++

„Die Erleichterung ist riesig. Zum Schluss war es einfach Wahnsinn, was das für ein Spiel war. Wir haben uns hinten in alle Situationen reingeschmissen, Jasi hält wieder überragend. Da fällt ein großer Stein vom Herzen“, so der Torschütze der Löwen.

Eintracht Braunschweig: Michael Schiele ist zufrieden

So sah es auch Löwen-Coach Michael Schiele. „Für uns sind die drei Punkte wichtig. Wir haben sehr viel investiert, wir wussten, dass wir auf einen guten Gegner treffen“, freut sich der Trainer.

Die Würzburger haben es den Braunschweigern phasenweise schwer getan und kamen selber zu mehreren guten Torchancen, die aber nicht genutzt wurden. Alles in allem freut man sich über so einen „dreckigen Sieg“, wie Lion Lauberbach zusammenfasst.

----------------------------------

Mehr News zu Eintracht Braunschweig:

----------------------------------

Weiter geht es für die Eintracht am kommenden Wochenende dann gegen Tabellenführer Magdeburg (Samstag, 30. April, 14 Uhr). (oa)