Veröffentlicht inEintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig will nach oben – kommt es ausgerechnet zu DIESEM Szenario?

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig gehört zu einem der traditionsreichsten Sportvereine Deutschlands. Gegründet wurde der Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht e.V. am 15. Dezember 1895 in einer Wohnung in der Leonhardstraße.

Braunschweig. 

Das wäre ein echter Knaller! Von der Couch aus verfolgte Eintracht Braunschweig am Wochenende, wie sich die Konkurrenz um den Aufstieg schlug. Während Tabellenführer Magdeburg die Meisterschaft klarmachte, strauchelten die übrigen Konkurrenten.

Ein riesiger Schritt für Eintracht Braunschweig in Richtung zweite Liga. In dieser ist das Abstiegsrennen wiederum völlig offen – und so könnte es zu einem pikanten Szenario kommen.

Eintracht Braunschweig: Chance auf Platz zwei vor Augen

Eigentlich hätte die Eintracht an diesem Wochenende gegen Türkgücü München spielen sollen. Weil der bayrische Verein vor Wochen Insolvenz anmeldete, hatten die Löwen spielfrei. So sahen sie am Samstag dabei zu, wie Verfolger Osnabrück Waldhof Mannheim empfing.

Wie schon unter der Woche strauchelte der VfL. Bei der nun gleichen Anzahl von Spielen hat Braunschweig sechs Punkte Vorsprung auf Platz vier. Zumindest die Relegation ist damit so gut wie in der Tasche. Weil der 1. FC Kaiserslautern bereits freitags gegen Wiesbaden verlor, hat es der BTSV nun sogar in der eigenen Hand, Platz 2 und damit den direkten Aufstieg klarzumachen.

+++ Konkurrenz schaut ganz genau hin – wird DAS zum Vorteil für die Löwen? +++

Eintracht Braunschweig: Welcher Zweitligist spielt in der Relegation?

Sollte es am Ende die Relegation werden, stellt sich die Frage, welcher Zweitligist gegen die Eintracht antreten muss. Es könnte zu einer pikanten Konstellation kommen. Ausgerechnet Hannover 96 befindet sich sprichwörtlich auf dem absteigenden Ast.

————————————–

Weitere Nachrichten zu Eintracht Braunschweig:

————————————–

Am Wochenende verloren die 96er mit 0:3 gegen den SC Paderborn. Drei Spieltage vor dem Ende hat Hannover nur noch sechs Punkte Vorsprung auf den 16. Dynamo Dresden. Kommt in den letzten Wochen beides zusammen, kämpfen die beiden Erzrivalen am Braunschweig und Hannover am Ende um das letzte Zweitliga-Ticket.

————————————–

Die letzten fünf Aufeinandertreffen:

  • Eintracht Braunschweig – Hannover 96: 1:2 (6. Februar 2021, 2. Bundesliga)
  • Hannover 96 – Eintracht Braunschweig: 4:1 (3. Oktober 2020, 2. Bundesliga)
  • Hannover 96 – Eintracht Braunschweig: 1:0 (16. April 2017, 2. Bundesliga)
  • Eintracht Braunschweig – Hannover 96: 2:2 (6. November 2016, 2. Bundesliga)
  • Eintracht Braunschweig – Hannover 96: 3:0 (6. April 2014, 1. Bundesliga)

————————————–

Eintracht Braunschweig: Relegation macht Derby möglich

Für die Eintracht wäre das natürlich eine zusätzliche Motivation. Schließlich musste man sich vergangene Saison nach zwei Derbypleiten und dem direkten Abstieg so manchen Spott vom Nachbarn gefallen lassen.

Zudem wäre es eine Art Déjà-vu: 2017 trat Eintracht Braunschweig ebenfalls in der Relegation gegen einen Nachbarn an. Damals ging es gegen den VfL Wolfsburg um den Einzug in die Bundesliga. Zwei 0:1-Pleiten verhinderten den Aufstieg damals allerdings.