Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Fejzic hat die Nase voll! Löwen-Keeper geht drastischen Schritt

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig gehört zu einem der traditionsreichsten Sportvereine Deutschlands. Gegründet wurde der Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht e.V. am 15. Dezember 1895 in einer Wohnung in der Leonhardstraße.

Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Bei Eintracht Braunschweig sieht sich Stammkeeper Jasmin Fejzic nun zu einem drastischen Schritt gezwungen.

Dem Torwart wird in den sozialen Medien eine schwere Straftat vorgeworfen. Er reagiert mit einer Klage. Eintracht Braunschweig hat angekündigt, hinter ihrem Schlussmann zu stehen.

Eintracht Braunschweig: Üble Nachrede gegen Keeper Fejzic

Auf dem Feld durften sich die Löwen über einen knappen 2:1-Sieg gegen Tabellenführer Magdeburg freuen. Daneben kam es jedoch zu unschönen Szenen.

Bisher unbekannte Facebook-User beleidigten Eintracht-Stammkeeper Jasmin Fejzic aufs Übelste. „Der Torwart von Braunschweig ist ein verurteilter Kinderschänder", schrieben die User auf mehreren Facebook-Seiten. Fejzic reagierte prompt. In einer Instagram-Story schrieb der 36-Jährige: „Wow, was es für Menschen gibt, krank einfach. Anzeige ist raus, mach dich auf was gefasst."

Damit ist klar: Der Löwen-Kapitän wird gegen die User rechtliche Schritte einleiten. Eine solche Form der Beleidigung wird auch Diffamierung oder üble Nachrede genannt. Laut Paragraf 186 des Strafgesetzbuchs kann ein solches Vergehen mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder einer Geldstrafe verurteilt werden.

Eintracht Braunschweig stellt sich hinter ihren Schlussmann

Der BTSV kritisierte die Aktion ebenfalls aufs schärfste. Der Kommentar sei „eine gezielte Verleumdung unseres Schlussmannes, den wir als Verein und Fejzic als Privatperson nicht akzeptieren können und werden“, so die Löwen in einer Pressemitteilung. Weiter heißt es: „Der Inhalt des Kommentars entbehrt jeglicher Grundlage und ist schlichtweg eine Lüge. Unsere Nummer eins wird gegen den User rechtliche Schritte einleiten.“

Wolfram Benz, Sprecher der Geschäftsführung der Löwen, hat sich ebenfalls zum Vorfall geäußert: „Jasmin Fejzic ist nicht nur ein sehr verlässlicher Rückhalt unserer Mannschaft, sondern ist seit vielen Jahren mit seiner Persönlichkeit ein echtes Aushängeschild unserer Eintracht. Persönliche Diffamierungen können und dürfen nicht akzeptiert werden. Jasi genießt unsere volle Rückendeckung und Unterstützung auf seinem Weg, juristisch dagegen vorzugehen“

Fans von Eintracht Braunschweig entsetzt

Auch von den Fans bekommt Fejzic Rückendeckung. „Einfach nur traurig, dass manche Leute Unschuldige diffamieren müssen, um ihren persönlichen Frust einer sportlichen Niederlage zu kompensieren. Ich hoffe, man kann den Verleumder herausfinden und an ihm ein juristisches Exempel statuieren, damit Nachahmer abgeschreckt werden“, so ein Anhänger auf Twitter.

--------------------------------------------

Mehr News zu Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig mit emotionaler Botschaft an seine Fans – „Holt eure Fahnen vom Dachboden“

Eintracht Braunschweig: ER ist der glücklichste Löwe – „War so nicht geplant“

Eintracht Braunschweig: Bei Nichtaufstieg – dem BTSV könnte dieses Problem drohen

--------------------------------------------

„Was gibts für Leute? Für mich einer der ehrlichsten Sportler. Hoffentlich wird der Vollpf... bekannt und erhält die richtige Strafe“, schreibt ein anderer Fan. Noch einer spricht dem Keeper Mut zu: „Kopf hoch, Jasmin“ (fp)