Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Lähmendes Entsetzen! Löwen-Legende erlebt bitteren Tiefschlag

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig gehört zu einem der traditionsreichsten Sportvereine Deutschlands. Gegründet wurde der Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht e.V. am 15. Dezember 1895 in einer Wohnung in der Leonhardstraße.

Beschreibung anzeigen

Bei Eintracht Braunschweig ist er längst eine Legende – doch nun muss Torsten Lieberknecht einen schweren Schlag verkraften.

Mit seinem Klub Darmstadt 98 verpasste der Ex-Coach von Eintracht Braunschweig trotz der besten Zweitliga-Saison der Vereinsgeschichte denkbar knapp die Relegation.

Eintracht Braunschweig: Legende Torsten Lieberknecht erlebt Drama

60 Punkte: So viele Zähler wie in dieser Saison hatten die „Lilien“ in der zweiten Liga noch nie geholt. Am Ende stand Darmstadt dennoch mit leeren Händen da – und mit Tränen in den Augen. Auch Torsten Lieberknecht dürfte mit diesem bitteren Schlag zu kämpfen haben. Zeitweise sah Darmstadt in dieser Saison wie ein sicherer Aufsteiger aus, musste dann eine Schwächephase verkraften und am letzten Spieltag auf einen Ausrutscher des Hamburger SV hoffen.

Und danach sah alles aus. Keine zwei Minuten brauchte Tim Skarke, um Darmstadt in Führung zu bringen, nach zwölf Spielminuten brachte Hansa Rostock den HSV in Rückstand – Lieberknechts Lilien waren plötzlich auf dem Relegationsplatz. Der Traum von Aufstiegs-Endspielen gegen Hertha BSC platzte jedoch jäh. Darmstadt machte seine Hausaufgaben, schlug Paderborn deutlich 3:0. Doch der Hamburger SV drehte das Spiel in Rostock, siegte 3:1 und holte sich Rang 3 zurück.

HSV dreht das Spiel – Darmstadt trotz Sieg am Boden

Lähmendes Entsetzen am Böllenfalltor. Auch Lieberknecht, vier Jahre Spieler und anschließend elf Jahre Trainer des BTSV, war der Schock anzusehen. „Der einzige einstellige Tabellenplatz, der wirklich total beknackt ist, ist Platz vier. Der ist nicht anstrebenswert“, hatte der 48-Jährige bei seiner Antritts-PK beim SV noch gesagt. Ausgerechnet diesen undankbaren Platz belegen die Darmstädter nun am Saisonende.

---------------------------

Mehr News zu Eintracht Braunschweig:

---------------------------

Tränen und Trauer gilt es nun abzuschütteln. Erst kürzlich hatte Lieberknecht seinen Vertrag bei den Südhessen verlängert. Die Trainer-Legende von Eintracht Braunschweig wird ab Juli einen neuen Anlauf auf die Bundesliga-Rückkehr nehmen.