Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Transfercoup hat Konsequenzen – ER verlässt die Löwen

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig gehört zu einem der traditionsreichsten Sportvereinen Deutschlands. Gegründet wurde der Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht e.V. am 15. Dezember 1895 in einer Wohnung in der Leonhardstraße.

Beschreibung anzeigen

Mit Ron-Thorben Hoffmann vom FC Bayern hat Eintracht Braunschweig im Tor einen echten Coup gelandet. Für gleich zwei Keeper war er Grund genug, sich neu zu orientieren.

Torwart-Flucht bei Eintracht Braunschweig. Erst ging Yannik Bangsow, jetzt zieht ein weiterer Löwe weiter.

Eintracht Braunschweig: Nächster Torwart-Abgang

In Braunschweig ist ein Zweikampf um den Platz zwischen den Pfosten ausgerufen worden. Neuzugang Ron-Thorben Hoffmann wird Routinier Jasmin Fejzic herausfordern.

Und weil dahinter mit Lennart Schulze Kökelsum ein ambitionierter Ur-Löwe lauert, stehen die Chancen für die übrigen Eintracht-Keeper ziemlich schlecht.

Julian Bauer verlässt Eintracht Braunschweig

Das hat Konsequenzen. Bereits vor einigen Tagen hatte die Eintracht verkündet, dass Yannik Bangsow den Verein vorerst verlassen wird. Der 24-Jährige verlängerte zwar seinen Vertrag, wurde im gleichen Zug aber an Alemania Aachen ausgeliehen. Hier mehr dazu.

Und damit nicht genug. Mit Julian Bauer hat nun noch ein Torwart seinen Abschied von Eintracht Braunschweig verkündet.

-----------------------------------

Top-Eintracht-News:

Eintracht Braunschweig: Perfekter Einstand! Wird ER der neue Star im Löwen-Team?

Eintracht Braunschweig vor nächstem Transfer – auf IHN soll der BTSV ganz heiß sein

Eintracht Braunschweig: Rückkehr-Hammer perfekt! „Hatte immer das Gefühl, noch nicht fertig zu sein“

-----------------------------------

Der 22-Jährige wechselt nach nur einem Jahr bei Eintracht Braunschweig zum Drittligisten 1. FC Saarbrücken – und stand dort gestern prompt im Test gegen Swift Hesperange (2:2) im Tor.

„Ich freue mich, Teil eines zielstrebigen Projektes bei einem ambitionierten Traditionsverein zu sein. Ich will mein Torwartspiel weiter verbessern und weiß mich hier fachlich sowie menschlich in guten Händen“, so Julian Bauer.