Veröffentlicht inEintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig: Großer Frust bei den Löwen! „Müssen schnell die Kurve kriegen“

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig gehört zu einem der traditionsreichsten Sportvereinen Deutschlands. Gegründet wurde der Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht e.V. am 15. Dezember 1895 in einer Wohnung in der Leonhardstraße.

Braunschweig. 

Bei Eintracht Braunschweig machen sie derzeit kollektiv lange Gesichter. Auch gegen Holstein Kiel kassieren die Löwen eine Niederlage. Nach vier Spielen liegt man ohne eigenen Treffer auf dem letzten Tabellenplatz.

Dass es als Aufsteiger in der zweiten Liga nicht leicht wird, war allen bewusst. Doch die Ergebnisse der ersten Saisonwochen sorgen bei Eintracht Braunschweig für Frust. Jannis Nikolaou schlägt Alarm.

Eintracht Braunschweig: Auch Kiel eine Nummer zu groß

Dabei zeigt Eintracht Braunschweig immer wieder gute Ansätze, auch gegen Kiel gab es eine Reihe von Chancen, doch am Ende stand man wieder mit leeren Händen da. Die Störche ihrerseits nutzen die Gelegenheiten und trafen gleich drei Mal.

„Es ist sehr viel Frust da, wir haben uns den Saisonstart ganz anders vorgestellt“, gab ein konsternierter Nikolaou nach dem Spiel zu. „Wir müssen schnell die Kurve kriegen“, lautet seine klare Ansage. Nach vier Spielen ist die Abstiegsangst bereits groß.

Eintracht Braunschweig hadert mit sich selbst

„Wir sind immer nah dran, aber wenn du nach vier Spielen noch ohne Zähler dastehst, dann hat das seine Gründe“, wird der defensive Mittelfeldspieler zudem deutlich. Die Gründe liegen vor allem in Angriff.

Jannis Nikolaou lässt die ersten Warnsignale laut werden.
Jannis Nikolaou lässt die ersten Warnsignale laut werden.
Foto: IMAGO/Langer

Bezeichnend war eine Szene kurz nach dem Wiederanpfiff, als erst Luc Ihorst am gegnerischen Keeper scheiterte und Immanuel Pherai den Ball anschließend aus kurzer Distanz weit am Kasten vorbei donnerte.

Eintracht Braunschweig nimmt an besondere Aktion teil – SO schnappst du dir ein Spieler-Trikot

Eintracht Braunschweig: Schiele glaubt an die Wende

Auch Trainer Michael Schiele beteuerte anschließend, dass die Begegnung anders hätte verlaufen können, wenn der Ausgleich gelungen wäre. „Ich denke, dass wir bei einem Anschlusstreffer gute Chancen gehabt hätten, hier was mitzunehmen, das war aber nicht der Fall.“

———————————

Nachrichten zu Eintracht Braunschweig:

Eintracht Braunschweig: „Der tat weh!“ Kuriose Szene im Spiel gegen Kiel

Eintracht Braunschweig: Erneuter Löwen-Horror? Bei DIESEM Anblick dreht sich den Fans der Magen um

Eintracht Braunschweig: Boss macht nach miesem Start deutliche Ansage! „Macht keinen Sinn“

——————————-

Die Aufgaben werden in den kommenden Wochen jedoch nicht einfacher. Es warten Fortuna Düsseldorf, der kriselnde Absteiger Arminia Bielefeld und der 1. FC Nürnberg. (mh)