Wolfenbüttel 

Kreis Wolfenbüttel: Weihnachts-Wahnsinn! Kult-Haus leuchtet wieder – aber eine Sache ist diesmal anders

Dieses Weihnachtshaus im Kreis Wolfenbüttel lockt seit 20 Jahren Groß und Klein an!
Dieses Weihnachtshaus im Kreis Wolfenbüttel lockt seit 20 Jahren Groß und Klein an!
Foto: Phil-Kevin Lux

Heiningen. Wer aus Dorstadt nach Heiningen im Kreis Wolfenbüttel fährt, der sieht es zur Weihnachtszeit schon von Weitem leuchten und strahlen. Grund dafür ist ein Haus, das in der Königsberger Straße steht.

Denn das wird jedes Jahr aufs Neue in weihnachtlichen Glanz gehüllt. Leuchtende Schneemänner, die Ski fahren oder Tannenbäume tragen, Seelöwen, die Bälle auf der Schnauze balancieren, Weihnachtsmänner, die Schlitten fahren... all die liebgewonnenen Weihnachtsfiguren tummeln sich in Hartmut Hammers Garten und begeistern Groß und Klein im Kreis Wolfenbüttel und darüber hinaus.

Wolfenbüttel: Dieses Weihnachtshaus musst du gesehen haben

Angefangen hat alles vor gut 20 Jahren. Ganz klein, wie Hartmut verrät. „Und jedes Jahr wurde es dann ein Stück mehr“. Und das Mehr steckt definitiv in der Liebe zum Detail.

Verborgen zwischen Efeu-Ranken steht ein leuchtendes Schild, auf dem „Nordpol“ steht. Auf dem Dach des Hauses erweckt ein Weihnachtsmann mit Rentier-Gespann vor einem Schlitten den Eindruck, als würde er gleich losfliegen. Und in der Garage lächeln Weihnachtsmann und Pinguin, erleuchtet mit zahlreichen weißen Lichtern, den Neugierigen entgegen.

+++ Wolfenbüttel: Frau teilt Video im Netz – plötzlich werden die Menschen hoch emotional +++

Und davon gebe es jedes Jahr so einige. Mach einer fahre nur mal eben die Straße mit seinem Auto hoch, um ein Blick auf Hartmuts Haus zu werfen, andere wiederum würden sich die Zeit nehmen, alles genauer zu entdecken. Möglich ist das übrigens bis zum 6. Januar täglich von 16.30 Uhr bis 21 Uhr.

Bildergalerie: Das Weihnachtshaus im Kreis Wolfenbüttel

-----------------------------

Mehr aus Wolfenbüttel:

Widerlicher Gestank bei Tedox sorgt für Kopfschmerzen – und einen Feuerwehr-Einsatz!

Streit im Einzelhandel – ist Samstag ab 15 Uhr Feierabend?

Mann will jemandem eine wirklich große Freude machen – doch es gibt ein Problem

------------------------------

Weihnachtszauber im Kreis Wolfenbüttel

Eigentlich wollte Hartmut in diesem Jahr auch etwas zur Verköstigung anbieten, damit die neugierigen Weihnachtsfans noch länger bei ihm verweilen – doch diese Pläne habe die Corona-Pandemie durchkreuzt. Auch auf den bei Kindern beliebten Adventskalender musste verzichtet werden.

Den Weihnachtszauber wollten Hartmut und seine Frau sich aber trotzdem nicht nehmen lassen. Und auch nicht, eben jenen Zauber mit allen zu teilen, die sich in diesen Zeiten nach Licht und Weihnachtsstimmung sehnen – vielleicht sogar noch mehr als sonst... (abr)