Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Plötzlicher Schneeregen! A36-Unfall mit vier Autos sorgt für Chaos

Nach dem Unfall musste die A36 bei Wolfenbüttel vollgesperrt werden.
Nach dem Unfall musste die A36 bei Wolfenbüttel vollgesperrt werden.
Foto: Matthias Strauß

Wolfenbüttel. Auf der A36 bei Wolfenbüttel hat es einen schweren Unfall gegeben.

Die Autobahnpolizei hat die A36 bei Wolfenbüttel am frühen Mittwochmorgen sperren müssen.

Wolfenbüttel: Schneeregen-Unfall auf A36

Vorausgegangen war ein Unfall, bei dem vier Autos ineinander gekracht sind. Passiert ist das Ganze kurz vor der Auffahrt Wolfenbüttel-Süd in Richtung Braunschweig.

Mindestens eine Person kam verletzt ins Krankenhaus, so die ersten Infos. Augenzeugen und Unfallbeteiligte sagten zu news38.de, dass ein Auto wohl wegen des plötzlichen Schneschauers ins Schleudern geriet.

--------------

Mehr Themen:

--------------

Drei weitere Autofahrer konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Auch zum Schaden gab es zunächst keine Angaben.

A36 bei Wolfenbüttel dicht

Zwar ist die Unfallstelle inzwischen geräumt. Aber weil offenbar auf einer längeren Strecke Öl ausgelaufen ist, muss die Fahrbahn gereinigt werden, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei zu news38.de.

Daher ist die A36 bei Wolfenbüttel dicht. Der Stau zwischen Flöthe und Wolfenbüttel ist mehrere Kilometer lang. (ck)