Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Dackel-Welpe Benno frisst Giftköder – HIER musst du besonders auf deinen Hund aufpassen!

Dackelwelpe Benno aus dem Kreis Wolfenbüttel hat einen Giftköder gefressen.
Dackelwelpe Benno aus dem Kreis Wolfenbüttel hat einen Giftköder gefressen.
Foto: privat

Wolfenbüttel. In Wolfenbüttel hat es einen Hund fast das Leben gekostet, dass er etwas vom Boden gefressen hat.

Denn der Hund in Wolfenbüttel hat einen Giftköder geschluckt. Nur wegen der schnellen Reaktion des Herrchens überlebte Dackelwelpe Benno.

Hund in Wolfenbüttel frisst Giftköder und überlebt nur knapp

Der Verein „Tierschutz SoS Fellnasen BS WF“ warnt eindringlich vor weiteren Giftködern in Wolfenbüttel und auch in Braunschweig.

------------------------------------

Mehr Themen:

-------------------------------------

Benno hatte den Giftköder in Ohrum am Oderwald, einer Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel, gefressen. Die Polizei bestätigte den Fund und ermittelt jetzt.

+++ Horror-Szenario! Hund prallt mit Auto zusammen und steckt in Kühlergrill fest – dann passiert ein Wunder +++

Mann soll ohne Hund am Feldweg spazieren gewesen sein

Der Tierschutzverein sagt dazu: „Nach ersten Hinweisen, wurde eine männliche Person am 16. März zwischen 18 und 19 Uhr ohne Hund im Feldweg bemerkt.“

Ob es sich dabei um den Ausleger des Giftköders oder einfach nur einen Spaziergänger handelt, ist unklar.

+++ Widerlich, was dieser Hund zu essen bekommen haben soll – „Unvorstellbar, wie man so etwas tun kann“ +++

Menschen nehmen Anteil am Hundeschicksal

„Wir haben bereits eine Vielzahl an Genesungswünschen an bzw. für unseren kleinen Dackelwelpen bekommen“, freut sich Bennos Familie.

„Benno ist weiterhin auf dem Weg der Besserung. Dennoch müssen wir abwarten und hoffen das er wieder voll genesen wird.“ (fb/ck) )