Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Frau vergisst Plastik auf dem Herd – dann wird es dramatisch

Bei einem Brand in der Grüssauer Straße in Wolfenbüttel ist eine Frau verletzt worden.
Bei einem Brand in der Grüssauer Straße in Wolfenbüttel ist eine Frau verletzt worden.
Foto: Jörg Koglin

Wolfenbüttel. Feuer-Alarm in Wolfenbüttel.

Bei einem Brand in der Grüssauer Straße in Wolfenbüttel ist eine Frau verletzt worden.

Wolfenbüttel: Frau ist noch in Brandwohnung

Der Alarm ging gegen 14.40 Uhr bei der Feuerwehr ein. In einer Wohnung piepte ein Warnmelder, außerdem roch es nach einem Brand. In der Wohnung sollte sich noch eine ältere Dame befinden, hieß es.

+++ Kreis Wolfenbüttel startet neues Ärzte-Projekt – Hunderte sollen davon profitieren +++

Insofern konnten die Einsatzkräfte nicht ausschließen, dass hier ein Menschenleben in Gefahr ist. Alarmiert wurden auch die Polizei, das DRK sowie ein Notarzt.

Tatsächlich war die Frau noch in der Brandwohnung. Sie hatte giftige Brandgase eingeatmet. Der Notarzt übernahm ihre Erstversorgung, danach ging es für die Frau schnell ins Klinikum.

--------------------

Mehr Themen:

--------------------

Wolfenbüttel: Plastik schmort auf heißem Herd

In ihrer Küche war der Herd angeschaltet und entsprechend heiß – obendrauf lag ein Plastikdeckel, der angebrannt war und den Qualm verursachte. Die Feuerwehr Wolfenbüttel lüftete die Wohnung gut durch und rückte dann wieder ein. (ck)