Veröffentlicht inWolfenbüttel

Wolfenbüttel: Tragischer Unfall! Ärzte können Mann nicht retten

unfall.jpg
Erfurt: Mathias verunglückte in einem tragischen Unfall. (Symbolbild) Foto: IMAGO / Sabine Gudath

Nach einem schlimmen Unfall in Wolfenbüttel ist ein Mann an seinen schweren Verletzungen gestorben.

Der Mann war am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr in Wolfenbüttel mit seinem Roller gestürzt.

Wolfenbüttel: Rollerfahrer stirbt im Krankenhaus

Laut einem Bericht der Polizei war der 63 Jahre alte Mann mit seinem Roller auf der Ludwig-Richter-Straße in Richtung Cranachstraße unterwegs.

Auf Höhe der Schule sei der Roller plötzlich ins Rutschen geraten, so die Beamten.

—————–

Mehr aus Wolfenbüttel:

Louisa Dellert: Das war’s! Mit DIESEM drastischen Schritt haben viele nicht gerechnet – „Sehr schade“

Kreis Wolfenbüttel: Schon wieder Automat gesprengt! Enormer Schaden – die Täter gehen aber leer aus

Kreis Wolfenbüttel: Große Riesen bunt geschmückt! Lichterfahrt durch Erkerode und Lucklum

—————–

Der Mann stürzte samt Roller auf die Straße. Scheinbar war kein anderer Verkehrsteilnehmer an dem Unfall beteiligt.

—————–

Unfallstatistik in Niedersachsen im Jahr 2020

  • durch Corona hat es deutlich weniger Unfälle gegeben
  • 184.844 Unfälle insgesamt auf den Straßen von Niedersachsen (-15,2 Prozent zum Vorjahr)
  • 370 Menschen sind ums Leben gekommen (2019 waren es noch 432)
  • 35.005 Menschen wurden verletzt – davon 5260 schwer
  • Unfallursachen sind vor allem überhöhte Geschwindigkeit, Vorfahrtsmissachtung, Alkohol am Steuer und Fehler beim Abbiegen oder Überholen

—————–

Der 63-Jährige wurde direkt vom Rettungswagen ins städtische Klinikum gebracht. Dort verloren die Ärzte jedoch den Kampf um das Leben des Mannes.

Die Polizei ermittelt nun zur Unfallursache. (mw)