Wolfenbüttel 

Louisa Dellert: Das war's! Mit DIESEM drastischen Schritt haben viele nicht gerechnet – „Sehr schade“

Louisa Dellert kündigt bei Instagram eine große Veränderung an...
Louisa Dellert kündigt bei Instagram eine große Veränderung an...
Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Frederic Kern/Geisler-Fotopress

Braunschweig. Das ist eine Überraschung! Louisa Dellert zieht die Reißleine.

Zuletzt hatte sich die gebürtige Wolfenbüttelerin schon von Twitter verabschiedet – jetzt geht Louisa Dellert einen Schritt, den sicher viele bedauern werden.

Louisa Dellert macht Schluss mit Naturalou

Mitte kommenden Jahres ist Schluss mit „Naturalou“ – Louisa Dellert beendet ihr heißgeliebtes Nachhaltigkeits-Projekt. Die Reise sei bald vorbei, schreibt die Influencerin bei Instagram.

-------------------

Das ist Louisa Dellert:

  • geboren 1989 in Wolfenbüttel, aufgewachsen in Hornburg
  • lebt mittlerweile in Berlin
  • startete 2013 als Fitnessinfluencerin bei Instagram durch
  • Jahre später hat sie einen anderen Weg eingeschlagen, ihre Themen jetzt: Umwelt und Politik
  • hat rund 480.000 Follower auf Instagram

-------------------

„Wir haben neue Projekte an denen wir arbeiten, die uns herausfordern und die wir voranbringen möchten. Deshalb werden wir den Online-Shop/die Marke 'Naturalou' auflösen beziehungsweise bei Interesse übergeben“, schreibt sie.

++ Louisa Dellert checkt ihre Mails und ist fassungslos – „unerträglich“ +++

Vor fast vier Jahren war Louisa mit ihrer Vision, dass in ganz Deutschland nachhaltige und wiederverwendbare Produkte verfügbar sein müssen, durchgestartet. Ihr Label 'Naturalou' etablierte sich schnell in der Nachhaltigkeitsszene.

-------------------

Mehr über Louisa Dellert:

Louisa Dellert zieht Schlussstrich – „Schon fast krankhaft“

Schock-Fotos! Dahinter steckt traurige Geschichte – „zu viel und zu hässlich“

Große Ehre – DARÜBER darf sich die Aktivistin jetzt freuen

-------------------

Louisa Dellert kündigt neue Projekte an

Aber offenbar lief es zuletzt nicht mehr so gut: „Ich habe das Gefühl, dass wir hier in Deutschland zu selten darüber sprechen, wenn wir Ziele nicht erreichen. Wir schämen uns oder haben Angst, dass fremde Menschen über uns reden“, schreibt Louisa.

Und sie entschärft auch direkt womöglich aufkommende Gerüchte: „Für alle Gossip-Mitlesenden: Meine Mädels und ich sind beste Freundinnen, haben uns nicht gestritten, kein Drama hinter der Story.“

Viele User haben den Post inzwischen kommentiert. Hier sind ein paar Reaktionen auf das Aus:

  • „Ach krass, damit habe ich nicht gerechnet. War damals bei der Eröffnung in Braunschweig und nehme den „Eröffnungsgeschenk-Beutel“ immer noch jede Woche zum Markt.“
  • „Wie schade... Aber danke euch, dass ihr als Erste, für all die Menschen ohne regionalen Zugang zu nachhaltigen Produkten diesen über den Online-Shop möglich gemacht habt! Ihr habt wertvolle Arbeit geleistet.“
  • „Bin sehr stolz auf dich, was du gerade alles veränderst und welche mutigen Entscheidungen du bzw. ihr fällt!“
  • „Sehr schade, aber natürlich verständlich…“

In der „Naturalou“-Zeit habe sie viele Erfahrungen sammeln dürfen. Und irgendwie geht Louisas Reise ja auch noch weiter, wie sie bei Instagram ankündigt: „Nachhaltigkeit & Social Media Kommunikation werden auch in Zukunft eine große Rolle in meinem beruflichen Alltag spielen.“ Man darf also gespannt sein... (red)