Wolfenbüttel 

Vodafone-Frust in Wolfenbüttel: HIER geht seit Tagen nichts mehr! „Ende nicht in Sicht"

Seit Tagen ist in Teilen von Wolfenbüttel das Internet weg. Wir haben mit dem Betreiber gesprochen. (Symbolbild)
Seit Tagen ist in Teilen von Wolfenbüttel das Internet weg. Wir haben mit dem Betreiber gesprochen. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress

Wolfenbüttel. Großer Ärger in Wolfenbüttel. Denn: Schon seit der letzten Woche im Dezember 2021 ist in einem Teil der Stadt das Netz von Kabel-Vodafone ausgefallen.

Jetzt haben die Betroffenen ihrem Ärger Luft gemacht. Denn bei einigen Anwohnern im Okertal in Wolfenbüttel ist nicht nur der Kabelanschluss tot, auch Internet und Telefon sind nicht mehr zu gebrauchen.

Wolfenbüttel: Riesen Ärger um Internet-Versorgung

So schreibt ein User in einem Post bei Facebook: „Bei uns ist seit dem 28.12. alles tot. Eine Ende ist laut Hotline nicht absehbar. Ich habe drei verschiedene Abteilungen angerufen um eine Lösung zu bekommen. Aber jede hat auf eine andere hingewiesen. Hat jemand eine Lösung bekommen die nicht voraussetzt, dass man auch Vodafone Mobil-Kunde ist?“

------------------

Mehr aus Wolfenbüttel:

A36 bei Wolfenbüttel: Glätte-Unfälle! Autobahn zeitweise gesperrt

Wolfenbüttel: Mann dreht sich einen Joint und kifft – und ausgerechnet SIE schauen zu

Wolfenbüttel: Gute Nachrichten für Musikfans! DIESE Veranstaltung findet 2022 wieder statt

------------------

Auf Nachfrage von news38.de bei Vodafone bestätigt der Konzern, dass es tatsächlich seit dem 28. Dezember eine lokale Störung in einem „sehr kleinen Teil“ von Wolfenbüttel gebe. „Ursprünglich waren 245 Haushalte im Bereich Wolfenbüttel-Linden (Bereich „Zur Oker“ bis „Zur Altenau“) betroffen. Aktuell sind es noch 55 Haushalte, die vorübergehend kein Kabel-TV empfangen und teilweise auch nicht im Internet surfen und nicht im Festnetz telefonieren können“, so ein Sprecher von Vodafone.

Um die Störung möglichst schnell zu beheben, habe es bereits am 4. Januar Tiefbauarbeiten gegeben, bei denen ein kaputtes Bauteil an einem lokalen Verteilerpunkt ausgetauscht werden konnte. Dann zogen die Arbeiter noch ein neues Glasfaserkabel. 190 der 245 Haushalte waren damit laut Vodafone wieder am Netz.

Vodafone bittet um Entschuldigung und Geduld

Doch für die übrigen 55 Haushalte gebe es leider schlechte Nachrichten. Für diese müsse noch ein komplett neuer Kabelstrang gebaut werden, um einen dauerhaften Anschluss der Kunden an das Kaabelglasfasernetz zu gewährleisten.

Ein genaues Datum, wann diese Arbeiten abgeschlossen sein sollten, konnte Vodafone nicht nennen. Doch die „finalen Arbeiten laufen auf Hochtouren“ und sollen voraussichtlich Anfang nächster Woche abgeschlossen sein.

----------------------------------

Das ist Vodafone:

  • deutsche Tochter der britischen Mobilfunkgesellschaft Vodafone Group
  • das Unternehmen bietet in Deutschland Mobilfunk, DSL, Internet, Festnetztelefonie und Kabelfernsehen an
  • wurde 1990 gegründet
  • hatte 2018/2019 einen Umsatz von über zehn Milliarden Euro

--------------------------------------

+++Vodafone, Telekom und Co.: Krasse Änderung! DAS können Kunden jetzt endlich machen+++

Und Vodafone scheint sich der Tatsache bewusst zu sein, dass die Zeit drängt: „Uns ist bewusst, dass es hier nicht nur um die Wiederherstellung eines zerstörten Kabelstrangs geht, sondern um Kunden, die klare Kommunikationsbedürfnisse haben und den Anschluss an das Festnetz von Vodafone wünschen und benötigen.“ Dann bleibt den Vodafone-Kunden wohl vorerst nichts anderes übrig, als bis zum Ende der Bauarbeiten zu warten. (mw)