Veröffentlicht inWolfenbüttel

Wolfenbüttel: Feierabend! DIESES Ausflugsziel bleibt erstmal dicht

Niedersachsen

Wetten, diese 5 Fakten hast du über unser Bundesland noch nicht gewusst

Langsam werden die Tage wieder kürzer und die Nächte kälter – deshalb geht ein beliebtes Ausflugsziel in Wolfenbüttel in die Winterpause.

Dieses Wochenende hast du noch die Chance, in Wolfenbüttel unter freiem Himmel abzutauchen, bevor die Türen endgültig geschlossen werden.

Wolfenbüttel: DIESES Ausflugsziel geht in die Winterpause

Das war’s erstmal mit dem Badespaß unter freiem Himmel in Wolfenbüttel: Das Stadtbad Okeraue hat das offizielle Ende der Freibadsaison verkündet.

Nur noch bis Sonntag bleibt das Außengelände geöffnet. Schuld für den frühen Feierabend sind die nächtlichen Temperaturen, die das Außenbecken von Tag zu Tag deutlich runter kühlen. Das Stadtbad rechnet damit, dass am Montagmorgen die Wassertemperatur unter die 20 Grad Marke rutscht.


Der Landkreis Wolfenbüttel:

  • rund 120.000 Einwohner, besteht aus 32 Gemeinden
  • Landrätin: Christiana Steinbrügge
  • bundesweit bekannt durch die Schachtanlage Asse: dort wurde zwischen 1967 und 1978 die Endlagerung von Atommüll erprobt

Die Außenbecken werden durch Solaranlagen von der Sonne beheizt, da die Tage aber kürzer und wolkiger werden, reicht das nicht mehr aus.  Ein extra Zuheizen ist dieses Jahr wegen der Energiekrise nicht drin. Das haben die Stadtwerke in einer Meldung bekannt gegeben.

Schuhe stehen vor Schwimmbecken
Das war’s für dieses Jahr mit dem Badespaß unter freiem Himmel – das Freibad in Wolfenbüttel hat Saisonende. (Symbolbild) Foto: IMAGO / Future Image

Wolfenbüttel: Kleiner Trost – DAS öffnet jetzt wieder

Unterm Strich geht das Bad-Team aber gut gelaunt aus der Saison. Durch den heißen und langen Sommer haben viele Badegäste sich in der Okeraue abgekühlt – nach zwei Corona-Jahren war das aber auch bitter nötig. Allerdings konnte kein neuer Besucher-Spitzenwert erreicht werden.


Mehr aus der Lessingstadt:


Ab dem 5. September öffnet dafür aber wieder der Hallenbadbereich der Okeraue, sodass die Wasserratten aus Wolfenbüttel nicht ganz auf ihren Sprung ins kühle Nass verzichten müssen.