VW 

VW: Erwischt! Erste Fotos vom neuen Polo aufgetaucht

VW Polo: Im Netz kursieren erste Fotos des Erlkönigs. (Archivbild)
VW Polo: Im Netz kursieren erste Fotos des Erlkönigs. (Archivbild)
Foto: Volkswagen AG

Wolfsburg. Erwischt! Jetzt sind erste Facelift-Fotos des VW Polo im Internet aufgetaucht. Er ist zwar getarnt unterwegs, aber einige Details lassen sich erkennen.

Die Fotos sind durchaus interessant – denn nach dem Facelift ähnelt der VW Polo einem Bruder aus dem Volkswagen Werk.

VW Polo ähnelt dem Golf 8

Erstmals seit vier Jahren will VW den Polo auffrischen. Und: Der VW Polo sieht ein wenig so aus wie der VW Golf 8.

-----------------------

Das ist VW:

  • Die Volkswagen AG wurde 1937 gegründet
  • Zum Konzern gehören auch die Marken Audi, Seat, Skoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini und Porsche
  • 2018 fertigten die Wolfsburger rund 40 Modelle unter dem Namen Volkswagen
  • Im Jahr 2019 waren rund 22 Prozent aller Neuzulassungen Autos von VW

--------------------

Grund dafür sind unter anderem die geschwungenen Frontscheinwerfer. Auch die offene Frontschürze ähnelt dem Golf, wegen der ebenfalls geschwungenen Spangen. Zum ersten Mal sind die Polo-Rücklichter zweigeteilt – wie beim Golf. Auch die Heckschürze dürfte verändert daherkommen.

+++ Kleber-Phantom schlägt wieder zu! Jetzt sprechen die Opfer: „Irgendwie bist du nicht ganz klar im Kopf“ +++

VW könnte Mild-Hybridantrieb anbieten

Womöglich bietet VW für den Polo auch einen Mild-Hybridantrieb an, um Verbrauch und Emissionen zu senken.

Die „Auto Bild“ vermutet, dass beim Innenraum des nach vier Jahren erstmals gelifteten VW Polo vieles beim Alten bleibt. Hiervon gibt es noch keine Fotos. Das zentrale Display dürfte etwas größer werden – und ein digitales Cockpit nur gegen Aufpreis zu haben sein.

----------------

Mehr VW-Themen:

----------------

Der neue VW Polo wird wohl Ende des Jahres vorgestellt – und preislich bei rund 16.000 Euro starten. (ck)