VW 

VW: Tesla will Mitarbeiter abwerben – mit diesen Maßnahmen hält Volkswagen dagegen

VW bietet seinen Mitarbeitern nun einiges, um sie nicht an Tesla zu verlieren.
VW bietet seinen Mitarbeitern nun einiges, um sie nicht an Tesla zu verlieren.
Foto: IMAGO / Eibner

Wolfsburg. Tesla baut eine Gigafactory in Brandenburg – und braucht Berichten zufolge noch so einige Mitarbeiter. Und die könnten auch von VW kommen.

Allerdings will VW dem einen Strich durch die Rechnung machen. Und hält mit konkreten Maßnahmen dagegen.

Tesla wildert bei VW-Mitarbeitern

350 Stellen sind bei Tesla laut „Handelsblatt“ noch ausgeschrieben. Angeblich seien manche Stellen bereits besetzt, obwohl die Ausschreibung noch im Internet stehen, heißt es von Seiten Teslas.

Dass Tesla bei der Konkurrenz versucht abzuwerben, wundert nicht. Gerade bei VW arbeiten laut dem Handelsblatt viele versierte Manager, einige davon leben in Berlin. Der Anfahrtsweg wäre für sie deutlich kürzer als nach Wolfsburg.

Doch Volkswagen als etablierte Marke auf dem Markt bietet seinen Mitarbeitern einiges, damit sie nicht wechseln.

+++VW macht gemeinsame Sache mit Hermes: Davon sollen zukünftig auch Kunden profitieren+++

Zum Einen seien die Verdienste bei VW besonders bei den Manager-Posten deutlich höher als bei Tesla. Zum anderen betont VW gegenüber dem „Handelsblatt“, dass es für Mitarbeiter, die während einer Freistellung zur Konkurrenz wechseln, nicht mehr einfach so zu VW zurückkehren wie früher. Diese konzernintern als „Lex Tesla“ bekannte Vereinbarung trat nach der Ankündigung des Tesla-Baus in Grünheide in Kraft.

VW bietet Mitarbeitern Sabbatical an

Und noch eine Sache hat sich VW nun ausgedacht, um Mitarbeiter zu halten: Sechs Monate arbeiten, drei bis sechs Monate frei und das bei 75 Prozent des Tarifslohns!

----------------------------

• Mehr zu VW:

------------------------------

Klingt unglaublich, ist aber anscheinend bei Volkswagen kein Problem. Das Sabbatical-Angebot gilt ab März und trifft den immer lauter werdenden Schrei der Zukunft.

VW will nun dem Wunsch seiner Mitarbeiter und vor allem dem der kommenden Generation ein wenig entgegenkommen. Allerdings geht das immer nur, wenn der direkte Vorgesetzte dem Sabbatical zustimmt.

Ob Tesla da mithalten kann, bleibt offen. (fb)