VW 

VW macht fettes Plus – aber die Zahlen sind trügerisch

Die VW-Aktie geht durch die Decke! Steckt DIESE Bewegung dahinter? (Symbolbild)
Die VW-Aktie geht durch die Decke! Steckt DIESE Bewegung dahinter? (Symbolbild)
Foto: imago/Rust

Wolfsburg. Läuft bei VW – oder doch nicht?

Der VW-Konzern darf sich im ersten Quartal über ein fettes Plus bei den Auslieferungen freuen. Doch die Zahlen sind trügerisch.

VW darf sich über fettes Plus freuen – doch die Zahlen sind trügerisch

VW kann für das erste Quartal einen Absatz-Anstieg um ein Fünftel verzeichnen. Damit steigt die Zahl der weltweit ausgelieferten Autos zwischen Januar und März auf 2,43 Millionen.

Hier kann VW besonders viel Zuwachs verzeichnen:

  • Nord- und Südamerika (+ 16,1 beziehungsweise 10,3 Prozent)
  • Asien-Pazifik-Region (+ 17,1)

VW: Trugschluss resultiert aus dem chinesischen Markt

Weniger gut lief es allerdings in Westeuropa. Da machte Volkswagen ein Minus von 4,6 Prozent. Am besten lief es für Volkswagen hingegen in China. Dort kletterten die Auslieferungen um gut 61 Prozent auf 990.600 Fahrzeuge.

------------------------

Mehr VW-News:

-------------------------

Doch genau hier sind die Zahlen auch trügerisch. Denn das deutliche Plus resultiert vor allem daraus, dass der chinesische Automarkt im Vorjahreszeitraum wegen der Corona-Krise zusammengebrochen war.

Mittlerweile allerdings hat sich der Markt erholt und wächst kräftig. (dpa/abr)