VW 

VW-Mitarbeiter können sich freuen – HIER kommt die 35-Stunden-Woche

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

Beschreibung anzeigen

Dieser Schritt war bei VW wohl längst überfällig: Schon bald dürfen sich endlich alle Mitarbeiter des Autokonzerns VW über eine 35-Stunden-Woche freuen.

Bislang galt diese Reglung nur für einen bestimmten Teil der VW-Mitarbeiter in Deutschland.

VW: Rund 30 Jahre nach der Wende – Konzern schafft gleiche Bedingungen für Ost- und Westdeutschland

Wie die „Tagesschau“ berichtet, sollen künftig alle Mitarbeiter des Autokonzerns VW nur noch 35 Stunden in der Woche arbeiten.

Rund 30 Jahre nach der deutschen Einheit will VW dem Ost-West-Gefälle bei den Arbeitsbedingungen seiner Mitarbeiter nun ein Ende bereiten.

----------------------------

Das ist VW:

  • Die Volkswagen AG wurde 1937 gegründet
  • Zum Konzern gehören auch die Marken Audi, Seat, Skoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini und Porsche
  • 2018 fertigten die Wolfsburger rund 40 Modelle unter dem Namen Volkswagen
  • Im Jahr 2019 waren rund 22 Prozent aller Neuzulassungen Autos von VW

----------------------------

Die Tarifbedingungen der VW-Mitarbeiter aus dem Osten Deutschlands, die bislang 38 Stunden pro Woche arbeiteten, sollen an die der westdeutschen Arbeitnehmer angeglichen werden.

+++ VW: Heftige Kritik an Osterloh-Wechsel – „Enttäuschung und Wut“ +++

Rund 10.000 VW-Mitarbeiter sind von der Neuerung betroffen. Ihr Gehalt soll sich dadurch jedoch nicht verändern.

Auch bei der betrieblichen Altersversorgung sowie den Urlaubs- und Jubiläumsreglungen sollen alle VW-Mitarbeiter gleichgestellt werden.

Bis zur völligen Gleichberechtigung müssen sich die ostdeutschen Mitarbeiter von VW jedoch noch ein wenig gedulden.

VW: 35-Stunden-Woche muss erarbeitet werden

Die Anpassung der Tarifbedingungen für VW-Mitarbeiter aus dem Osten wird nicht von heute auf morgen geschehen.

So soll der Tarif über drei Stufen angeglichen werden, in denen sich die ostdeutschen VW-Mitarbeiter die kürzere Arbeitswoche erarbeiten müssen.

----------------------------

Mehr von VW:

VW bringt Multivan T7 an den Start – eine Sache ist grundlegend anders

VW will mit ID-Familie durchstarten – doch dieser interne Konkurrent fährt den Modellen davon

VW lässt die Hüllen fallen – SO sieht der ID.5 aus

----------------------------

Im Jahr 2022 beginnt zunächst die erste Stufe mit einer Verringerung der Arbeitswoche um eine Stunde. Danach folgen alle zwei Jahre weitere Schritte.

Laut der „Tagesschau“ soll dabei die Arbeitsproduktivität an den sächsischen VW-Standorten schrittweise um bis zu 30 Prozent erhöht werden.

Bis zum Jahr 2027 sollen in Ost- und Westdeutschland dann endgültig die gleichen tariflichen Arbeitszeiten gelten. (mkx)