VW 

VW-Chef Diess mit klarer Vision: „Wir tun alles dafür, dass es Volkswagen heißen wird“

VW mit E-Auto-Offensive - das ist der Plan des Autobauers

VW mit E-Auto-Offensive - das ist der Plan des Autobauers

Der deutsche Automobilriese Volkswagen setzt immer mehr auf E-Mobilität und treibt seine Pläne für Elektroautos weiter voran. Aktuell baut VW zirka 400.000 E-Autos pro Jahr. Der Autobauer will die Anzahl produzierter vollelektrischer Autos bis 2025 auf 2,7 Millionen pro Jahr erhöhen.

Beschreibung anzeigen

VW-Chef Herbert Diess hat ein klares Ziel vor Augen!

Der 62-Jährige hat jetzt ziemlich deutlich gemacht, wo er VW zukünftig sehen möchte.

VW fährt Rekorde ein – doch ein „Titel“ fehlt noch

Seit letztem Jahr steht bei Volkswagen alles auf Angriff. Der Wolfsburger Konzern will mit seinen Autos in puncto Elektromobilität an die Spitze fahren – und auch Unternehmen wie Konkurrent Tesla hinter sich lassen.

-----------------------------

Das ist VW-Chef Herbert Diess:

  • am 24.10.1958 in München geboren
  • arbeitete zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität München und promovierte auf dem Gebiet der Montageautomatisierung
  • ab 1990 war er Leiter Planung und Instandhaltung des Robert Bosch Werks Treto in Spanien
  • 1996 wechselte er zur BMW AG nach München und übernahm dort wieder eine Leitungsposition
  • 2007 wurde er in den Vorstand der BMW AG berufen
  • 2012 wurde er Entwicklungsvorstand der BMW AG
  • 1. Juli 2015: Aufsichtsrat der Volkswagen AG bestellte Diess zum Mitglied des Konzernvorstands
  • seit 13. April 2018 Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft

-------------------------------

Beschweren kann sich Volkswagen nicht. Denn Volkswagen hat in der ersten Jahreshälfte im laufenden Geschäft so viel verdient wie nie. Mehr zu den konkreten Zahlen liest du HIER. Auch bei den Verkäufen von E-Autos zieht das Geschäft an. Volkswagen konnte auch in diesem Bereich einen Rekord vermelden. Mehr Infos HIER.

Herbert Diess deutlich: „Wir tun alles dafür, dass es Volkswagen heißt“

Doch in einem anderen Punkt sieht VW auch bei sich selbst noch Aufholbedarf: Marktbewertung. Da hinkt Volkswagen im Vergleich zu Tesla noch hinterher. Wenn es nach VW-Boss Herbert Diess geht, aber nicht mehr lange. Im Interview mit der „Autozeitung“ erklärt der 62-Jährige, dass sich der Aktienkurs von Volkswagen innerhalb eines Jahres verdoppelt habe. Grund dafür sei unter anderem, dass Volkswagen mit den E-Modellen auch auf dem weltweiten Markt punkten könne.

-------------------------------

Mehr VW-News:

---------------------------------

„Die Bewertung ist zu gering“, sagt Diess dennoch im Interview, blickt aber zuversichtlich in die Zukunft: „Das wird sich ändern, wenn wir weitere Beweise auf den Straßen liefern. Das wertvollste Unternehmen der Welt wird ein Mobilitätsunternehmen sein – wir tun alles dafür, dass es Volkswagen heißt.“

In einem anderen Punkt muss VW-Boss Herbert Diess aber ein Problem eingestehen, das vor allem manch einem Kunden nicht schmecken dürfte. Was es damit auf sich hat, liest du hier >>>. (abr)