VW 

VW: Produktion in Wolfsburg läuft wieder an – doch jetzt stehen die Bänder bei einer Volkswagen-Tochter still

Foto: IMAGO / Daniel Schäfer

Wolfsburg. VW muss in Wolfsburg weiterhin auf Sparflamme fahren.

Zwar rollen nach einer Woche Stillstand zwei Bänder bei VW in Wolfsburg wieder an. Doch andere stehen weiterhin still.

VW in Wolfsburg: Bänder rollen ganz langsam wieder an

Die „Wolfsburger Allgemeine Zeitung“ (WAZ) schreibt, dass ab kommendem Montag teilweise wieder gearbeitet wird. An der Linie 3 (Golf) ist wieder Frühschicht angesagt. Beim Tiguan an der Linie 4 (Fertigung 2) startet demnach am Mittwoch die Frühschicht wieder durch.

An den Montagelinien 1 und 2 dagegen geht weiterhin nichts – die Mitarbeiter müssen auch kommende Woche in Kurzarbeit bleiben, so die „WAZ“.

-----------------

Mehr VW-News:

-----------------

Die Chipkrise geht also unvermindert weiter. VW und andere Autobauer haben bereits seit Weihnachten mit dem weltweiten Mangel an Halbleitern zu kämpfen. Immer wieder musste Volkswagen die Bänder stoppen – in verschiedenen Werken.

-----------------

VW-Werke in Deutschland:

  • Braunschweig
  • Chemnitz
  • Dresden
  • Emden
  • Hannover
  • Kassel
  • Osnabrück
  • Salzgitter
  • Wolfsburg
  • Zwickau

-----------------

VW hat wegen der Krise bereits eine sechsstellige Zahl an Autos nicht produzieren können. Wann sich der Mark wieder erholt, bleibt weiterhin unklar. Zuletzt hatte VW aber eine erste Prognose gewagt. (ck)

Auch VW-Tochter Skoda hat mit Chipmangel zu kämpfen. Wie das „Handelsblatt“ berichtet, wird die Produktion in zwei Werken kurzzeitig ausgesetzt. Betroffen sind sei Werke in Tschechien.