VW 

VW-Tochter: Kurzarbeit, Produktion gedrosselt – jetzt trifft es auch DIESES Werk

Auch im Werk in Salzgitter soll die Produktion stillstehen. (Archivbild)
Auch im Werk in Salzgitter soll die Produktion stillstehen. (Archivbild)
Foto: IMAGO / photothek

Salzgitter. Jetzt trifft der Halbleiter-Mangel die nächste VW-Tochter.

Dieses Mal geht es um den Lkw-Hersteller MAN. Das berichtet die Tagesschau am Dienstag.

VW und der Halbleitermangel: So drastisch ist das Problem

Demnach musste der Münchner Lkw-Hersteller und VW-Tochter wegen fehlender Halbleiter die Produktion an mehreren deutschen Standorten drosseln.

-----------------

Mehr von VW:

VW T7 Multivan geht in Serie – aber eine Sache enttäuscht viele Bulli-Fans

VW: Massiver Produktionsstau in Wolfsburg – Zehntausende müssen auf ihren Golf warten

VW Bulli-Fans übernachten auf einzigartigem Stellplatz – „habe ich noch nie erlebt"

-----------------

Einzelne Schichten an den Standorten in München, Nürnberg und Salzgitter würden derzeit ausfallen, heißt es vom Konzern. Im Stammwerk in München standen die Bänder bereits in der vergangenen Woche still. Auch in dieser Woche soll am Donnerstag und Freitag Stillstand in der Produktion sein, heißt es im Bericht der Tagesschau weiter.

VW: Stammwerk in Wolfsburg liegt lahm

Zuvor hatte es auch wieder im Stammwerk bei VW in Wolfsburg Probleme mit dem Halbleiter-Nachschub gegeben. Das weltweite Problem zwingt derzeit sämtliche Autobauer in die Knie.

In der vergangenen Woche standen dann bei VW die Bänder schließlich komplett still. Auch in den kommenden Wochen ist die Produktion weiter drastisch eingeschränkt. (mw)

Noch mehr Infos zum Produktionsstopp in Wolfsburg gibt es hier. >>>