VW 

VW: Mitarbeiter im Wolfsburger Werk beunruhigt – „Machen uns Sorgen um unsere Arbeitsplätze“

Mitarbeiter im Wolfsburger Werk sind in Sorge. (Symbolbild)
Mitarbeiter im Wolfsburger Werk sind in Sorge. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Jan Huebner

Wolfsburg. Bedrückende Stimmung im VW-Werk in Wolfsburg. Zwischen der VW-Chefetage und den Arbeitnehmervertretern bei VW knirscht es derzeit so richtig.

Vor allem die Vertrauenskörperleitung (VKL) der IG Metall im VW-Werk Wolfsburg wettert gegen Konzernchef Herbert Diess.

VW-Mitarbeiter wollen besser informiert werden

Die Mitarbeiter fühlten sich von den Führungskräften nur schlecht über die aktuelle Chipkrise und die Kurzarbeit im Werk Wolfsburg informiert. Innerhalb der Belegschaft mache sich Frust breit. „Sture Aushänge und Bekanntmachungen reichen nicht aus.“ Der Halbleitermangel werde VW noch eine ganze Weile begleiten, schreibt die VKL. „Deshalb machen wir uns Sorgen um unsere Arbeitsplätze.“

---------------------

Mehr VW-News:

---------------------

Deutliche Kritik übt die VKL an VW-Chef Diess. Dass dieser Teambuilding in den Alpen betreibt und gern Urlaubsfotos inklusive sportlicher Grüße teilt, sei man inzwischen gewohnt. Dabei sei es doch wichtiger, sich um die Auslastung der VW-Werke zu kümmern.

„Am schwarzen Brett hängen nur die nächsten Schichtabsagen – und parallel macht der CEO in Social Media auf heile Welt. Das kann's nicht sein!“

Vertrauenskörperleiter Florian Hirsch geht in der „Braunschweiger Zeitung“ noch weiter: Herbert Diess versuche, medial die Welt zu retten un setze all das, was VW stark gemacht habe, außer Kraft. „Man muss sich schon einmal die Frage stellen ob er nicht eigentlich eine ganz andere Aufgabe hat“, so Hirsch.

VW: Wirbel wegen Fahrrad-Projekt

Ein Aufreger war auch die Fahrrad-Aktion von Diess am VW-Werkstor. Der 62-Jährige hatte das Pilotprojekt „Mit deinem Rad ins Werk“ beworben und sich selbst aufs Fahrrad geschwungen. „Das Ziel dieser eigenmächtigen Aktion ist bisher nicht klar geworden“, zitiert die „Braunschweiger Zeitung“ die VKL. Zumal Fahrradfahren auf dem Werksgelände gefährlich sei. >> Diess mit irritierender Aussage – „Was machen Sie noch mal beruflich?“

Die Arbeitnehmervertreter setzen ihre Hoffnungen umso mehr in Markenchef Ralf Brandstätter – er solle sich mehr um die Probleme der Mitarbeiter im VW-Werk Wolfsburg kümmern und sie lösen. (ck)

VW: Statistik enthüllt – das sind die Gründe für eine Entlassung bei Volkswagen

Der Konzern hat seine halbjährliche Statistik zum Fehlverhalten der Mitarbeiter veröffentlicht. So viele Mitarbeiter wurden gefeuert >>>