VW 

VW: Spitzenreiter bekommt Konkurrenz – und die ist nicht ohne!

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

Beschreibung anzeigen

Wolfsburg. Wer kennt den VW Tiguan nicht? Er ist derzeit wohl der beliebteste Kompakt-SUV der Deutschen.

Doch der Platzhirsch von VW bekommt jetzt eine starke Konkurrenz. Ob sich Volkswagen jetzt Sorgen machen muss?

VW: Internationaler Konkurrent holt auf

Und dabei geht's um den asiatischen Konkurrenten Kia. Das Sportage-Modell ist bereits seit 1993 auf dem deutschen Markt – weltweit sind bereits 2,5 Millionen Fahrzeuge verkauft worden, in Europa ungefähr 750.000, wie die „Ostthüringer Zeitung“ berichtet. Damit belegt der Kia Sportage den Spitzenplatz des südkoreanischen Autobauers.

---------------------------------

Mehr Themen:

VW: Weltklasse Auszubildender! DAS macht ihn so besonders

VW will Zahl der Mitarbeiter verringern – SIE müssen dann gehen

VW-Parkplatz in Wolfsburg: Schon wieder Räderdiebe!

V VW: Gerüchte im Stammwerk – ist eine beliebte Schicht bald passé?

---------------------------------

Und dabei kann sich der Sportage nicht nur optisch sehen lassen: Für 27.790 Euro kannst du den SUV von Kia bereits mit 150 Pferdestärken als Benziner kaufen – als Diesel geht's bei 30.440 Euro los. Zum Vergleich: Beim VW Tiguan musst du mit knapp 30.000 Euro einsteigen.

Komfort könnte VW Tiguan gefährlich werden

Besonders punkten soll der Kompakt-SUV von Kia laut „Ostthüringer Zeitung“ mit seiner hohen Komfort-Ausstattung: Sieben-Jahres-Garantie, Fronstkollisionswarner mit Abbiegefuktion und Totwinkelassistent beispielsweise zeichnen den Komfort des Familienautos aus. Wer etwas luxuriöser gehen möchte, kann auf die Vision-Ausstattung zählen: 12,3-Zoll-Navi, Drei-Zonen-Klima, beheizbares Lenkrad und Sitzheizung machen das Fahren noch angenehmer.

---------------------------------

Das VW-Werk in Wolfsburg:

  • Fläche: 6.500.000 Quadratmeter
  • Produktion: rund 1,2 Millionen Fahrzeuge (2020)
  • Modelle: Volkswagen Golf, Golf Variant, e-Golf, Golf GTE, Golf GTI, Golf R, Tiguan, Touran, SEAT Tarraco
  • Komponenten: Fahrwerk
  • Beschäftigte: rund 60.500 (Dezember 2020)

---------------------------------

+++ VW ließ Katze aus dem Sack – jetzt ist das Modell endlich da! +++

Was der Kia noch für Vorteile gegenüber dem VW Tiguan mit sich bringt, wie groß der südkoreanischer SUV ist und ob es eine vollelektrische Version geben wird, erfährst du auf „www.otz.de“ (jko).