Wolfsburg 

Wolfsburg: Imam erhält Morddrohung – Polizei nimmt Lage „sehr ernst“

Am Islamischen Kulturzentrum in Wolfsburg herrscht blankes Entsetzen. (Archivbild)
Am Islamischen Kulturzentrum in Wolfsburg herrscht blankes Entsetzen. (Archivbild)
Foto: imago images / Steinach

Wolfsburg. Schock beim Islamischen Kulturzentrum Wolfsburg!

Der Imam aus Wolfsburg, Aissa Hajlaoui, hat ein Drohschreiben erhalten.

Wolfsburg: Ermittlungen nach Drohschreiben

Laut Polizei Wolfsburg ging das Schreiben kurz vor Weihnachten bei dem Imam ein. Eine entsprechende Anzeige vom Islamischen Kulturzentrum Wolfsburg liege vor, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

+++ Schweinekopf vor Moschee Helmstedt: Täter geschnappt +++

Die Beamten nehmen den Drohbrief ihm zufolge sehr ernst und ermitteln in alle Richtungen. Zum genauen Inhalt des Schreibens wollte sich der Polizeisprecher aus ermittlungstaktischen Gründen aber zunächst nicht äußern.

---------------

Mehr von uns:

---------------

Aissa Hajlaoui postet Video bei Facebook

Aissa Hajlaoui selbst postete bei Facebook ein Video über den Vorfall. Darauf ist ein Zettel zu sehen, auf dem sein Name steht. Darunter steht „Du wirst bald hier sein Dreckig“, zu sehen ist außerdem das Foto eines Sargs.

Der gebürtige Tunesier bekommt viel Zuspruch. Aus dem Islamischen Kulturzentrum Wolfsburg hieß es unter anderem „Gott beschütze und segne dich“. (ck/dpa)