Wolfsburg 

Wolfsburg: Brutale Szenen in Mehrfamilienhaus! Frau schwebt in Lebensgefahr

Wolfsburg: Ein 19-Jähriger sitzt jetzt in U-Haft. Er soll einer Frau lebensgefährliche Verletzungen zugefügt haben. (Symbolbild)
Wolfsburg: Ein 19-Jähriger sitzt jetzt in U-Haft. Er soll einer Frau lebensgefährliche Verletzungen zugefügt haben. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Fotostand

Wolfsburg. Üble Szenen in Wolfsburg.

Ein Streit zwischen einem 19-Jährigen und einer Frau (29) in deren Wohnung in Wolfsburg ist so heftig eskaliert, dass die 29-jährige Wohnungsbesitzerin in Lebensgefahr schwebte.

Wolfsburg: Heftiger Streit bringt Frau in Lebensgefahr

Angefangen hatte es mit einem Streit. Daraufhin ging der junge Mann auf die 29-Jährige los. Dabei wurde die Frau in ihrer Wohnung in dem Mehrfamilienhaus so schwer verletzt, dass sie ins Klinikum Wolfsburg gebracht und dort stationär aufgenommen werden musste.

Die Verletzungen stellten sich als lebensgefährlich heraus, so dass die 29-Jährige in eine Spezialklinik verlegt und dort operiert werden musste.

Wolfsburg: 19-Jähriger in U-Haft

Der 19-Jährige hingegen war nach der Attacke untergetaucht. Rund zwei Wochen nach der Tat war er allerdings an einem fehlgeschlagenen Einbruchdiebstahl beteiligt, bei dem die Polizei ihn festnahm.

----------------------------

Mehr Themen aus Wolfsburg:

Wolfsburg: Er will groß durchstarten – und ist zur Primetime im TV!

Wolfsburg: Spaziergänger kann nicht fassen, dass ER ihn plötzlich anstarrt

VW hat Stress mit Vodafone – deswegen bahnt sich DIESES Comeback an!

----------------------------

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig stuft die Vorfälle nach ärztlichen Untersuchungen als versuchten Totschlags ein. Gegen den 19-jährigen Täter beantragten sie daher U-Haft, die er direkt nach dem Einbruchdiebstahl antrat.

Die Details zu dem Fall hat die Polizei Wolfsburg erst jetzt die Details bekanntgegeben, der gefährliche Streit hatte bereits am 24. April stattgefunden. (vh)