Wolfsburg 

Wolfsburg: Baby bei Unfall verletzt – dem Verursacher ist es egal

Die Dieselstraße in Wolfsburg. Hier hat es einen Unfall gegeben, in den auch ein Baby involviert war. (Symbolbild)
Die Dieselstraße in Wolfsburg. Hier hat es einen Unfall gegeben, in den auch ein Baby involviert war. (Symbolbild)
Foto: dpa

Wolfsburg. Schon wieder so eine Geschichte, die sprachlos macht. Diesmal aus Wolfsburg.

Auf der Dieselstraße in Wolfsburg hat es einen Unfall gegeben. Beteiligt waren insgesamt vier Fahrzeuge, so die Polizei Wolfsburg.

Wolfsburg: Audi-Fahrer verursacht Unfall

Demnach war eine 31-jährige Golf-Fahrerin aus dem Landkreis Gifhorn mit ihrem Baby stadtauswärts auf der Heßlinger Straße unterwegs. Am Ende der Hochbrücke – also genau da, wo aus zwei Fahrstreifen nur einer wird – wurde die junge Mutter von einem schnellen dunklen Audi überholt.

+++ Gifhorn: Aus Real wird Kaufland – das ist der Plan! +++

Laut Polizei scherte der Audi direkt vor dem Golf ein. Die 31-Jährige musste eine Vollbremsung hinlegen, damit sie nicht ins Heck kracht. Hinter ihr fuhr ein 54-jähriger in seinem VW Up, zusammen mit seiner gleichaltrigen Frau. Er konnte ebenfalls schnell genug bremsen.

---------------

Mehr Themen:

---------------

Der 49-jährige Sharan-Fahrer hinter ihm wiederum sah leider offenbar zu spät, was vor ihm abging – und krachte auf den bremsenden Up. Der wiederum wurde durch die Wucht des Aufpralls auf den vor ihm stehenden Golf geschoben.

Wolfsburg: Vier Leichtverletzte nach Unfall

Die 31-jährige Mutter wurde leicht verletzt, ihr drei Monate altes Baby kam vorsichtshalber mit einem Rettungswagen in die Kinderklinik im Klinikum Wolfsburg – zur Beobachtung. Auch das Ehepaar wurde leicht verletzt. Immerhin: Die Autos waren noch fahrbereit.

Aber der mutmaßliche Unfallverursacher, der Audi-Fahrer, kümmerte sich nicht um das, was er angerichtet hat. Im Gegenteil: Er fuhr einfach weiter, als wäre nichts passiert!

+++ Corona in Niedersachsen: Die aktuelle Lage! +++

Polizei Wolfsburg hofft auf Zeugen

Die Polizei Wolfsburg hofft, dass es Zeugen gibt, die etwas zu dem Unfall und dem flüchtigen Audi-Fahrer sagen können. Die Nummer der Polizei: 05361/46460. (ck)