Veröffentlicht inWolfsburg

Wolfsburg: Frau geht im Wald spazieren – dann erlebt sie einen echten Albtraum

Wald Spaziergang
Eine Spaziergängerin hatte die Frau gefunden. (Symbolbild) Foto: Arno Burgi/dpa

Wolfsburg. 

Szenen wie im Krimi! Eine junge Frau ist in einem Wald Wolfsburg von hinten von einem Mann überfallen worden.

Die 18-Jährige war am Montagmorgen in einem Waldstück zwischen der Breslauer Straße und dem Hochring unterwegs, heißt es von Seiten der Polizei Wolfsburg.

Wolfsburg: Unfassbare Szenen im Wald

Plötzlich hörte sie hinter sich ein Geräusch und fuhr herum. Vor ihr stand ein fremder Mann, der ihr direkt den Mund zuhielt. Die junge Frau wehrte sich aus Leibeskräften und schlug dem Unbekannten ihr Handy ins Gesicht.

——————

Mehr aus Wolfsburg:

VW Bulli-Fans übernachten auf einzigartigem Stellplatz – „habe ich noch nie erlebt“

VW-Boss Diess mit harter Ansage für Stammwerk Wolfsburg – „Es geht am Ende auch um Arbeitsplätze“

Badeland Wolfsburg setzt auf DIESE Regelung – die Entscheidung sorgt für Diskussionen

——————

Daraufhin lockerte sich der Griff des Mannes. Als die Wolfsburgerin fliehen wollte, versuchte er sie noch festzuhalten – zum Glück ohne Erfolg.

Die 18-Jährige fiel hin und verletzte sich dabei leicht. Erst als sie nach Hilfe schrie, machte sich der Unbekannte aus dem Staub. Als die Frau die Polizei rief, war von dem Täter keine Spur mehr zu finden.

So wird der Mann beschrieben:

  • etwa 28 bis 35 Jahre alt
  • schwarze Haare
  • Vollbart
  • südländisches Aussehen
  • er trug eine weiße Jacke, eine hellblaue Hose und schwarze Schuhe

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sollen sich unter 05361/46460 bei der Polizei in Wolfsburg melden. (mw)