Wolfsburg 

Wolfsburg: Mann wird zu Boden getreten – einer der Täter ist noch minderjährig

Brutale Attacke in Wolfsburg! (Symbolbild)
Brutale Attacke in Wolfsburg! (Symbolbild)
Foto: Patrick Seeger / dpa

Wolfsburg. In der Porschestraße in Wolfsburg ist es am Wochenende zu einem brutalen Überfall gekommen.

Eine Gruppe unbekannter Personen soll auf einen 34-Jährigen Mann eingetreten haben als dieser schon am Boden lag. Einer der Täter soll gerade mal 14 oder 15 Jahre alt sein.

Wolfsburg: Heftiger Überfall in der Porschestraße

Am Samstagabend ist es gegen 20 Uhr zu einem Streit zwischen dem 34-Jährigen und einer Gruppe von sechs bis acht Jugendlichen in der Porschestraße gekommen. Dann eskalierte die Situation.

+++VW: Statistik enthüllt – DAS ist der häufigste Grund für Kündigungen bei Volkswagen+++

Zwei Jugendliche sind dann gezielt auf den 34-Jährigen losgegangen und haben ihn geschlagen. Selbst, als der Mann am Boden lag, sollen sie nicht von ihm abgelassen haben. Wie die Polizei berichtet, traten sie auch noch auf den Kopf des Opfers ein.

Dann schnappten sich die Täter den Rucksack des Mannes und flüchteten in Richtung Poststraße. Eine Polizistin konnte gemeinsam mit einem Polizeihund wenig später den Rucksack des Mannes in der Siegfried-Ehlers-Straße ausfindig machen.

----------------------------

Mehr aus Wolfsburg:

-----------------------------

So wird einer der Täter beschrieben

Doch von den Tätern fehlt bisher jede Spur. Einer der Täter soll etwa 14 oder 15 Jahre alt gewesen sein, circa 1.60 bis 1.65 Meter groß. Er trug eine dunkle Bomberjacke und eine dunkle Jogginghose. In der Gruppe soll auch ein Mädchen dabeigewesen sein.

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen. Wenn du etwas gesehen hast, kannst du dich hier melden: 05361/464-60. (abr)

Wolfsburg: Entgleister Enno am Hauptbahnhof – Reparatur dauert noch Monate

Vor etwa zwei Wochen sorgte ein besonderes Zugunglück in Wolfsburg für Schlagzeilen. Ein Regionalzug der Firma „Enno“ war entgleist. Das sind nun die bitteren Folgen >>>