Wolfsburg 

Hund in Wolfsburg: Perfide Aktion! Gassirunde wird für Mann zum Albtraum

Wolfsburg: Ein Spaziergang mit seinem Hund wird für einen 62-Jährigen zum Albtraum. (Symbolbild)
Wolfsburg: Ein Spaziergang mit seinem Hund wird für einen 62-Jährigen zum Albtraum. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / blickwinkel

Wolfsburg. Eine Gassirunde in Wolfsburg wird zum Albtraum! In der Straße Zum Fuhrenkamp in der Nähe eines Kleingartenvereins ist ein 62-Jähriger mit seinem Hund Gassi gegangen.

Doch als der Mann aus Wolfsburg mit seinem Hund in Richtung Wald lief, wurde es gefährlich.

Hund in Wolfsburg: Herrchen wird beim Gassi gehen angegriffen

Am Samstagabend entschied sich ein 62-Jähriger gegen 21 Uhr mit seinem Hund eine Runde zu laufen. Zuvor hatte er sich mit seiner Frau in einem Kleingartenverein in der Nähe aufgehalten. Plötzlich wurde der Mann von hinten niedergeschlagen.

-------------------------------------------------------------

Die Stadt Wolfsburg:

  • Wolfsburg ist eine vergleichsweise junge Stadt: 1938 wurde sie als Sitz von VW gegründet
  • Ursprünglich diente sie als Wohnort für die Volkswagen-Mitarbeiter
  • Bis Mai 1945 trug die Stadt den Namen „Stadt des KdF-Wagens bei Fallersleben“
  • Mit rund 125.000 Einwohnern ist Wolfsburg heute die fünftgrößte Stadt in Niedersachsen
  • Im Jahr 2010 war das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf das höchste aller deutschen Städte

-------------------------------------------------------------

Zwei Unbekannte traten auf ihn ein, als er am Boden lag. Daraufhin verschwanden die Schläger wieder. Der verletzte 62-Jährige konnte sich zum Glück aufrappeln und in seine Parzelle zurücklaufen. Erst am Sonntagnachmittag telefonierte er mit seiner Tochter und erzählte von dem Angriff. Diese alarmierte sofort die Polizei.

--------------------------------------------------------------

Mehr Themen:

Aldi in Wolfsburg: Kunden stehen schon eine Stunde vor Neueröffnung Schlange – das hat einen bestimmten Grund

Wolfsburg: Unheimliche Brandserie geht weiter – Polizei sucht nach dem Feuerteufel

DIESE wunderschöne Weihnachtsaktion verpasst? Du bekommst eine zweite Chance

--------------------------------------------------------------

Ein Rettungswagen brachte den Hundehalter aufgrund seiner Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Polizei Wolfsburg bittet nun jeden, der etwas gesehen hat oder Angaben zu den unbekannten Männern machen kann, sich zu melden.

Weshalb die Schläger auf den Mann losgingen, ist noch nicht bekannt. (lb)