Wolfsburg 

Penny in Wolfsburg: Mitarbeiterin erwischt Ladendieb – dann wird es brutal

Ein Ladendieb in einem Penny-Markt in Wolfsburg ist aggressiv geworden. (Symbolbild)
Ein Ladendieb in einem Penny-Markt in Wolfsburg ist aggressiv geworden. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Martin Wagner

Wolfsburg. Ein dreister Ladendieb in einem Penny in Wolfsburg ist nicht nur erwischt worden. Als er gestellt wurde, rastete der Mann aus.

Abgespielt hat sich das Ganze in einer Penny-Filiale in der Mörser Straße in Wolfsburg. Die Polizei berichtet, dass der Mann am Mittwochnachmittag immer wieder eine Kassiererin angesprochen und um das Öffnen des Tabakregals gebeten hatte.

Wolfsburg: Dieb will Beute nicht hergeben und wird aggressiv

Dann habe er nicht etwa bezahlt und sei gegangen. Im Gegenteil – er verschwand samt der Tabakwaren wieder im Markt. Als die Angestellte den Mann im Markt schließlich ansprach, bemerkte sie, dass seine Jacke rechts sehr „vollgestopft“ wirkte.

Sie forderte den Unbekannten auf, seine Jacke zu öffnen. Daraufhin stieß er sie zur Seite und versuchte, aus dem Markt zu fliehen.

--------------------

Mehr Nachrichten aus Wolfsburg:

Phaeno Wolfsburg wird zum Filmset – DAS dreht die ARD in der Stadt

VW: Neuer Mega-Konkurrent? SO will Mercedes Volkswagen den Rang abfahren

VW dreht an der Personal-Schraube – Für DIESE Mitarbeiter könnte bald Feierabend sein

--------------------

Die Frau konnte den Mann am Eingang des Marktes schließlich einholen und versuchte wieder ihn aufzuhalten. Doch ohne Erfolg. Mit Gewalt gegen die Kassiererin befreite er sich und versuchte, das Diebesgut bei sich zu behalten.

Polizei sucht Zeugen – kannst du helfen?

Dann machteer sich aus dem Staub in Richtung einer Tankstelle.

So wird der Mann beschrieben:

  • etwa 20 bis 25 Jahre alt
  • nordafrikanisches Erscheinungsbild
  • spricht gebrochenes Deutsch
  • er trug eine hellgraue Jogginghose, eine schwarze Jacke und ein blaues Basecap
  • Vor dem Gesicht trug er eine FFP2 Maske

Der Wert der Tabakwaren wird auf einen dreistelligen Betrag geschätzt. Die Beamten hoffen jetzt, dass Kunden die Szene beobachtet haben und den Täter auf der Flucht beobachtet haben. Hinweise nehmen die Beamten unter 05361/46460 entgegen. (mw)