Wolfsburg 

Wolfsburg: Ehemaliges Wahrzeichen verschwindet für immer! DAS ist der neue Plan

In Wolfsburg wird ein ehemaliges Denkmal abgerissen. (Symbolbild)
In Wolfsburg wird ein ehemaliges Denkmal abgerissen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Shotshop/picture alliance / picture alliance/Bildagentur-online | Bildagentur-online/Schoening/Montage news38.de

Wolfsburg. In Wolfsburg soll ein ehemaliges Wahrzeichen aus dem Stadtbild verschwinden.

Vielleicht hast du es in Wolfsburg auch schon einmal gesehen?

Wolfsburg: DAS kommt nach Vorsfelde

Dabei geht es um das alte Getreidesilo in Vorsfelde, wie die „Wolfsburger Nachrichten“ schreiben. In der Südstadt von Vorsfelde steht das seit 1958 neben dem alten Bahnhof – und soll jetzt für etwas neues weichen. Denn: Der Turm ist mittlerweile baufällig – deshalb wird der jetzt abgerissen. Das Grundstück hat bereits einen neuen Besitzer und der hat ganz andere Pläne.

---------------------------

Mehr Themen aus Wolfsburg:

---------------------------

Geplant seien Doppelhäuser, die sich an den bereits gebauten Wohnungen und Häusern orientieren. So sollen sich die Neubauten in das vorhandene Stadtbild einreihen. „Natürlich geht damit ein Stück Wirtschaftsgeschichte“, sagt Ortsbürgermeisterin Sandra Straube gegenüber dem Blatt. Als kleines Kind habe sie mit ihrem Vater am Silo Kuhfutter geholt. „Aber ich freue mich, dass sich Vorsfeldes Südstadt weiter entwickelt“, betont sie.

Turm mit technischer Besonderheit

Das Silo hatte dabei ein besonderes Verladesystem, wie die „Wolfsburger Nachrichten“ berichten. Das Getreide ist dabei in eine Luke im Boden geschüttet worden und konnte so in den Turm gelangen. Ein senkrechtes Band mit Schaufeln beförderte das Getreide dann ins Silo.

+++ Wolfsburg: Kleber-Phantom schlägt immer wieder zu – so geht es den Opfern nach der Attacke +++

Die Familie Kroll übernahm den Turm in den 70er Jahren und verkaufte das Grundstück jetzt an den neuen Investor. Vermissen soll die Familie das Gebäude wohl nicht mehr. (jko)