Wolfsburg 

Wolfsburg: Mann trifft Jugendliche im Wald – es kommt zu brutalen Szenen

So entsteht ein Phantombild

So entsteht ein Phantombild

Ingo von Westphal ist Phantombildzeichner. Uns hat er erklärt, wie ein Phantombild entsteht.

Beschreibung anzeigen

Wolfsburg. Einen unfassbaren Vorfall hat es in einem Waldstück in Wolfsburg gegeben.

Ein Mann (63) war am Dienstagabend in Wolfsburg mit seinem Fahrrad im Wald unterwegs, als ihm mehrere Jugendliche auffielen.

Mann entdeckt in Wald in Wolfsburg auffällige Jugendliche

Die Gruppe hatte Motorroller dabei. Als der 63-Jährige den Jugendlichen sagte, dass sie ihre Roller im Wald nicht fahren dürfen, eskalierte die Situation.

Einer aus der Gruppe stieß den Mann von seinem Fahrrad und schlug anschließend auf den am Boden liegenden Mann ein. Der 63-Jährige ist dabei verletzt worden, jedoch glücklicherweise nicht schwer.

Die Polizei hofft nun auf Zeugen, denen die Jugendlichen mit ihren Motorrollern vorher schonmal aufgefallen sind. Denn die Beamten gehen davon aus, dass die Gruppe nicht zum ersten Mal mit den Motorrollern in dem Wald unterwegs war.

-------------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

-------------------------------

Polizei Wolfsburg hofft auf Zeugen, die die Jugendlichen gesehen haben

Der Vorfall ereignete sich gegen 20.15 Uhr im Stadtteil Detmerode nahe an der Wohnsiedlung der Straße Bärenwinkel und der ehemaligen Neulandburg.

---------------------------------

Mehr aus Wolfsburg:

-------------------------------

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Hinweise nimmt die Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der Rufnummer 05361/4646-0 entgegen. (fb)