Veröffentlicht inVW

VW-Bericht: Nächster Job von Diess vorbei? Ausgerechnet ER soll schon bereitstehen

VW-Bericht: Nächster Job von Diess vorbei? Ausgerechnet ER soll schon bereitstehen

VW mit E-Auto-Offensive - das ist der Plan des Autobauers

Der deutsche Automobilriese Volkswagen setzt immer mehr auf E-Mobilität und treibt seine Pläne für Elektroautos weiter voran. Aktuell baut VW zirka 400.000 E-Autos pro Jahr. Der Autobauer will die Anzahl produzierter vollelektrischer Autos bis 2025 auf 2,7 Millionen pro Jahr erhöhen.

Kommt es bei VW bald zu einem Personalbeben, von dem auch Konzernchef Herbert Diess betroffen ist?

Nachdem es nun wochenlang rumorte, dass Diess seinen Chefposten abgeben könnte, räumte VW vor wenigen Tagen dieses Gerücht vorerst aus der Welt.

+++ VW: 3G Kontrollen am Werkstor – Diese Strafe droht bei gefälschten Impfpass +++

Personalbeben bei VW – Herbert Diess gibt wohl wichtigen Posten ab

Doch schon am Dienstagabend soll es aus Unternehmerkreisen eine Bestätigung gegeben haben, dass Herbert Diess seinen wichtigen Posten als Chinavorstand für VW bereits ab 2022 abtreten soll. So berichtet das „Handelsblatt“.

Und sein Nachfolger soll niemand geringeres sein als Vorstandschef der Marke VW Pkw, Ralf Brandstätter. Diese Marke hatte Brandstätter 2020 im Übrigen auch von Diess übernommen.

———————————

Mehr VW-News:

———————————–

Der 53-Jährige soll die Sparte China von VW übernehmen, da es weiterhin Probleme mit der Versorgung von Halbleitern aus Asien gibt. Wie das „Handelsblatt“ berichtet, habe Herbert Diess sich wegen der Corona-Krise nicht mehr genug um den chinesischen Markt kümmern können. Brandstätter solle nun nach Asien übersiedeln und gleichzeitig zur Postenübernahme auch in den Vorstand des Konzerns einziehen.

Neben den Halbleiter-Lieferproblemen aus China müsse Brandstätter dann auch eine andere Schwierigkeit in den Griff kriegen: Das Bestehen gegen die starke Konkurrenz.

———–

Die Karriere von Ralf Brandstätter:

  • geboren am 8. September 1968 in Braunschweig
  • Ausbildung zum Betriebsschlosser bei VW in Braunschweig
  • Wirtschaftsingenieurwesen-Studium
  • seit 1993 im VW Konzern tätig
  • Internationale Projektsteuerung der Beschaffung
  • Vorstandsreferent in das Generalsekretariat der Volkswagen AG
  • 1998 Leiter Beschaffung Metall für Fahrwerk und Powertrain-Komponenten
  • 2003 Projektleiter für neue Fahrzeugprojekte bei Seat in Spanien
  • 2008 fBerufung zum Mitglied des Seat-Vorstands für das Ressort Beschaffung
  • 2010 Leiter Konzernbeschaffung Exterieur
  • 2012 Leiter Konzernbeschaffung neue Produktanläufe
  • 2015 Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG
  • 2015 Vorstand für Beschaffung der Marke Volkswagen
  • 2018 Chief Operating Officer (COO) der Marke Volkswagen Pkw.
  • 2020 CEO der Marke Volkswagen Pkw

———–

Chinesen erwarten mehr Hightech in den Autos als Europäer

Dabei geht es nicht nur um Tesla, gerade in China sind neue Elektro-Auto-Hersteller wie Nio oder Xpeng Vorreiter. Das liege zum Teil daran, dass chinesische Autokäufer eine bessere digitale Ausstattung eines Autos erwarten als es Europäer tun. Und da könne VW mit den neuen Elektromodellen nicht immer mithalten, die Softwareausstattung der E-Autos von VW würden vielen Chinesen nicht ausreichen.

VW hat die neue Personalie bisher nicht offiziell bestätigt. Sollte es aber so kommen, dann warten auf Ralf Brandstätter turbulente Zeiten in Peking. (fb)