Veröffentlicht inVW

VW: Auszubildender schreibt Geschichte! DAS macht ihn weltweit besonders

VW Ausbildung
Dieser VW-Azubi schließt seine Ausbildung weltklasse ab! (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas

Braunschweig. 

Eine einzigartige Auszeichnung für die Ausbildung bei VW – und eine Premiere für das Braunschweiger VW-Werk.

Denn ein Azubi gehört zu den 50 besten weltweit, wie die „Braunschweiger Zeitung“ berichtet.

VW: Dieser Azubi ist Weltklasse

Der 29-jährige Sebastian Schöwe hat das geschafft, wovon viele träumen – allein schon mit einer glatten 1,0 seine Ausbildung bei VW abzuschließen, ist eine starke Leistung.

Aber dann auch noch mit dem „Best Apprentice Award“ ausgezeichnet zu werden, ist einfach nur bewundernswert.

———————–

Die zehn VW-Marken:

  • Volkswagen
  • Volkswagen Nutzfahrzeuge
  • Skoda
  • Seat
  • Cupra
  • Audi
  • Lamborghini
  • Bentley
  • Ducati
  • Porsche

——————–

Denn diesen bekamen dieses Jahr nur die besten 50 Azubis aus 19 verschiedenen Ländern, wie die „Braunschweiger Zeitung“ schreibt. Dabei werden die herausragenden Fachkompetenzen und Leistungen geehrt.

Der 29-Jährige schloss letztes Jahr seine Ausbildung als Zerspannungsmechaniker im Braunschweiger VW-Werk ab. „Er wurde bereits früh auf den Beruf aufmerksam, da sein Vater ebenfalls gelernter Zerspanungsmechanikers ist“, sagte VW-Pressesprecherin Silvia Wulf gegenüber der „Braunschweiger Zeitung“.

+++VW: Neuer Bulli – das macht ihn besonders+++

VW: Azubi überrascht Werkleiter

Vor dem Start in das Arbeitsleben hatte Schöwe ein Maschinenbaustudium angefangen. Von diesem Kernwissen profitierte der Lehrling während seiner Ausbildung.

+++VW-Parkplatz in Wolfsburg: Schon wieder Räderdiebe!+++

Außerdem punktete er mit seinen Fachkenntnissen im Bereich des 3D-Drucks.

Selbst der Braunschweiger Werkleiter Martin Schmuck ist von der Leistung des geschickten Azubis begeistert: „Der gesamte Standort Braunschweig gratuliert Herrn Schöwe zu dieser Auszeichnung. Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit fundiertem Fachwissen bilden die Basis eines erfolgreichen Unternehmens. Ich freue mich, dass damit auch die Ausbildung an unserem Standort und damit die erstklassige Arbeit der Akademie gewürdigt wird.“

————-

Mehr VW-Themen:

————-

Jetzt heißt es für Schöwe aber erstmal wieder zurück an den Schreibtisch. Sein nächstes Ziel: Das begonnene Studium berufsbegleitend beenden. Und dafür braucht man ordentlich Ehrgeiz. Aber wenn er eins besitzt, dann wohl das. (mbe)

Den ganzen VW-Artikel der „Braunschweiger Zeitung“ liest du >>hier.