VW 

VW: Nach hartem Schlag für E-Auto-Käufer – mittlerweile gibt es wieder Hoffnung

VW mit E-Auto-Offensive - das ist der Plan des Autobauers

VW mit E-Auto-Offensive - das ist der Plan des Autobauers

Der deutsche Automobilriese Volkswagen setzt immer mehr auf E-Mobilität und treibt seine Pläne für Elektroautos weiter voran. Aktuell baut VW zirka 400.000 E-Autos pro Jahr. Der Autobauer will die Anzahl produzierter vollelektrischer Autos bis 2025 auf 2,7 Millionen pro Jahr erhöhen.

Beschreibung anzeigen

Wolfsburg. VW setzt immer mehr auf E-Autos und auch die Zahlen zeigen, dass immer mehr Autofahrer die Elektro-Alternative nutzen wollen. Dieser Trend ist auch bei anderen Autobauern erkennbar.

Doch eine Nachricht hatte bei E-Auto-Käufern – auch von VW – kürzlich für miese Stimmung gesorgt. Denn die E-Autoprämie sollte nur noch bis zum Ende dieses Jahres ausgezahlt werden. Eine Verlängerung bis 2025 stand im Raum – allerdings von der alten Regierung beschlossen. Doch jetzt könnte sich das Blatt endgültig wenden...

VW: Auszahlung für E-Prämie verlängert

Aber von vorne: Eigentlich ist damit geworben worden, dass E-Autos mit einem satten Bonus gefördert werden: Mit bis zu 9.000 Euro Belohnung für Neukäufe. 6.000 Euro kommen dabei aus jeweils 3.000 Euro Förderprämie und Innovationsprämie des Bundes – 3.000 Euro gibt's nochmal vom Händler – bei der Zulassung eines Elektroautos.

--------------------

Mehr VW-News

--------------------

Eine Nachricht sorgte dann für Aufsehen: Die so genannte „Innovationsprämie“ vom Staat sollte Ende 2021 auslaufen. Nur Nur noch wenige Tage lang sollte sie also ausgezahlt werden. Das Bittere daran: Die Chip-Krise sorgt für Auslieferungsschwierigkeiten auch beim VW-Konzern – Käufer von E-Autos müssen also auf ihre Fahrzeuge warten.

Da aber die Zulassung eine Voraussetzung für die Auszahlung der Innovationsprämie ist, fürchteten VW-Käufer ganze 3.000 Euro weniger Prämie zu bekommen. Auch der ADAC warnte vor der Förderlücke: Der setzte sich auch für eine verlängerte Auszahlung bis Mitte 2022 ein. Und das bewahrheitete sich jetzt auch...

+++ VW verkauft immer mehr E-Autos – doch DIESE Nachricht könnte Käufer hart treffen +++

Gute Nachricht: Habeck will Innovationsprämie neu gestalten

Denn: Der neue Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hatte vor Kurzem im Interview mit der ARD erklärt, dass die Verlängerung der Förderung bestehen bleibe, wie „ecomento.de“ berichtet. Die alte Bundesregierung hatte beschlossen, dass die deutlich höhere staatliche E-Auto-Kaufprämie bis Ende 2025 verlängert werden soll.

Und darüber will Habeck auch mit den Autobauern sprechen: „Wir müssen die Innovationsprämie kurzfristig neu aufsetzen“, so Habeck weiter gegenüber der ARD. Dabei geht es darum, dass die Prämie erstmal so weiterläuft wie bisher. Danach soll es neue Regeln für den Kauf von Plug-in-Hybriden geben: Ab 2023 sollen diese nur noch gefördert werden, wenn die eine Reichweite von mindestens 80 Kilometern haben.

+++ VW will Zahl der Mitarbeiter reduzieren – IHR möglicher Abschied steht kurz bevor +++

Ab 2025 sollen sowohl Innovationsprämie als auch Umweltbonus komplett wegfallen. Bis 2030 sollen rund 15 Millionen E-Autos auf die Straße gebracht werden. Mehr auf „www.ecomento.de“ (jko)