Veröffentlicht inVW

VW: Herbert Diess ist immer noch Chef – doch HIER lässt er sich schon nicht mehr blicken

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

Wolfsburg. 

Die Herbert Diess-Ära steht kurz vor dem Ende. Doch noch sitzt der 63-jährige Geschäftsmann auf dem VW-Chef-Sessel.

Deshalb überrascht es umso mehr, dass der Vorstandsboss am Donnerstagmorgen nicht im Wolfsburger VW-Werk auftauchte.

Wichtige VW-Präsentation ohne Diess

Denn dort wird die Halbjahresbilanz des Konzerns präsentiert. Eigentlich steht es außer Frage, dass der VW-Boss dort auch teilnimmt – nur dieses Jahr ist eben alles anders. Denn Herbert Diess soll nicht dabei sein, wie das „Handelsblatt“ berichtet.

Volkswagen hat dafür eine eher schwammige Begründung: „Dann würden die Kennzahlen des Unternehmens nicht mehr im Mittelpunkt stehen“, heißt es auf Nachfrage vom „Handelsblatt“.

VW leidet weiterhin unter Krisen

Das Hauptthema soll nämlich die Erläuterung der jüngsten Zahlen sein. Im Auftaktquartal hatten die Wolfsburger trotz Verkaufseinbußen wegen des Chipmangels fast doppelt so viel verdienen können wie Anfang 2021 – im zweiten Jahresviertel belasteten dann jedoch unter anderem neue Corona-Lockdowns in China das Geschäft.

————————-

Mehr von VW:

————————-

Die Unsicherheit in der Branche ist generell beträchtlich: Die Folgen des Krieges in der Ukraine mit abermals unterbrochenen Lieferketten und das Problem fehlender Elektronikzulieferungen sind noch lange nicht ausgestanden – doch das soll bald schon nicht mehr Diess‘ Sorge sein. (mbe, dpa)