Veröffentlicht inVW

VW mischt Hannover auf – diese irren Weihnachts-Bullis musst du dir ansehen!

VW färbt die Landeshauptstadt bunt. Insgesamt wollen rund 150 Oldtimerfahrer bei der vierten „Twinkle Light Cruise“ mitmachen.

© IMAGO / Future Image

Die 5 besten Disney-Weihnachtsfilme

Du willst Weihnachtsfilme von Disney sehen?Diese fünf Werke können sicherlich dein Herz erwärmen.

Dutzende VW-Fahrer wollen in Hannover wieder etwas Weihnachtsstimmung verbreiten.

Am Samstag (17. Dezember) werden zum dritten Mal mit Lichterketten geschmückte VW Busse, VW Käfer und andere Oldtimer die Straßen Hannovers in ein funkelndes Lichtermeer verfärben.

VW-Oldtimer rollen durch Hannover

Die aufwendig geschmückten Fahrzeuge starten um 19 Uhr am Trammplatz. Dann geht#s für den glitzer-Konvoi vorbei am Opernhaus, über die Oster- und Karmarschstraße, rund um den Maschpark und wieder zurück zum Trammplatz. VW Nutzfahrzeuge schickt zum ersten Mal einen ID.Buzz mit auf die Piste.

„Für Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer ist die Teilnahme an der ‚Twinkle Light Cruise‘ schon eine kleine Advents-Tradition geworden“, sagte Tobias Twele, Projektleiter bei Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer. „Wenn es draußen kalt und dunkel ist, kommt die Weihnachtsstimmung mit den leuchtenden Bullis direkt in die Stadt gefahren.“

VW schickt sieben Bullis raus

Die Oldtimer-Spezialisten von VWN nehmen in diesem Jahr mit insgesamt sieben Bullis und einem ID. Buzz an der Glitzer-Ausfahrt teil. „Der ID. Buzz ist natürlich kein Oldtimer, aber bei einem Ausflug der Bulli-Familie gehört auch das jüngste Familienmitglied dazu.“ An den Blinke-Bullis leuchten jeweils mehr als 2.000 LEDs. Die Vorbereitung pro Fahrzeug hat rund einen Arbeitstag gedauert.


Mehr Themen:


Twele weiter: „Der Strombedarf der Twinkle-Bullis liegt bei etwa 15 Watt. Dies entspricht der Leistungsaufnahme einer klassischen Rücklichtglühlampe.“ Die Twinkle Light Cruise in Hannover ist eine privat initiierte Veranstaltung.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Im ersten Bulli, einem T2, sitzt Alexander P. Frank. Schon zum vierten Mal organisiert er die Fahrt durch die Innenstadt. „Ich freue mich auf die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, angemeldet haben sich über 150 Autos und Roller“, so der selbstständige Kfz.-Sachverständige. „Wir möchten den Menschen etwas Weihnachtsstimmung bringen. Gerade jetzt, wenn aus guten Gründen an einer dauerhaften Advents-Beleuchtung in der Stadt gespart wird.“