Braunschweig 

Braunschweig: „Würde schon noch mal gerne für die Löwen spielen“ – Superstar macht unschlagbares Angebot

Braunschweig: Kehrt ein Basketball-Superstar zurück?
Braunschweig: Kehrt ein Basketball-Superstar zurück?
Foto: imago images/UPI Photo

Braunschweig. In Deutschland und Braunschweig ist er ein gefeierter Star seines Sports, als Spieler der Los Angeles Lakers geht er in der kommenden Saison für den Titelgewinner auf Punktejagd.

Dennis Schröder hat in seiner Basketballkarriere schon einiges erlebt – und will seinem Heimatverein aus Braunschweig etwas zurückgeben. Nun macht er dem Klub ein verlockendes Angebot.

Braunschweig: Schröder-Titel mit den Löwen?

Als gebürtiger Braunschweiger ging der Basketball-Stern von Schröder im vergangenen Jahrzehnt in seiner Heimat auf. Bei den Basketball Löwen Braunschweig, damals noch unter dem Namen New Yorker Phantoms Braunschweig, schaffte der Point Guard den sportlichen Durchbruch.

----------------

Karriere-Stationen von Dennis Schröder:

  • 2010 - 2013: SUM Baskets Braunschweig
  • 2011 - 2013: New Yorker Phantoms Braunschweig
  • 2013 - 2018: Atlanta Hawks
  • 2018 - 2020: Oklahoma City Thunder
  • Seit 2020: Los Angeles Lakers

----------------

Dort spielte er sich ins Rampenlicht, bis ihm 2013 schließlich der Sprung in die amerikanische NBA gelang. Zunächst bei den Atlanta Hawks unter Vertrag, wechselte er 2018 zu Oklahoma City Thunder, ehe er vor kurzem zum amtierenden Champion aus Los Angeles transferiert wurde.

Zusammen mit Weltstar LeBron James hat er nun die Chance, in der besten Basketballliga der Welt einen Titel zu holen. Doch obwohl die wohl aufregendsten Jahre seiner NBA-Karriere noch vor ihm liegen, denkt er schon jetzt an seine Zukunft – und eine Rückkehr nach Braunschweig!

„Ich würde schon gerne mit knapp 35 noch einmal nach Braunschweig kommen und für die Löwen spielen“, verriet der 27-Jährige nun gegenüber dem Sender „Sky Sport News“. „Und dass wir dann eine Meisterschaft holen. Das ist mein Ziel für Braunschweig und auch für mich“, erklärt Schröder euphorisch.

Ein Angebot, welches wohl nur wenige bei den Löwen ablehnen würden. Immerhin hätte Schröder dann, nach seiner Rechnung, knapp 15-Jahre NBA-Erfahrung auf dem Buckel und wäre in einem sportlich gesehen immer noch passablen Alter.

Schröders besondere Verbindung zu den Braunschweigern

Doch nicht nur wegen seiner sportlichen Vergangenheit hat Schröder eine besondere Verbindung zu den Löwen. Seit diesem Jahr ist er alleiniger Gesellschafter der Basketball Löwen Braunschweig, sicherte so die Existenz in der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie.

--------------

Mehr News aus Braunschweig:

--------------

Nach seinem Karriereende will er ohnehin nach Braunschweig zurückkehren. „In Braunschweig will ich nach meiner Karriere leben. Hier gibt es alles. Meine Freunde und Familie sind hier, es ist ruhig“, so Schröder über seine Pläne. (mh)