Braunschweig 

Braunschweig: Nach Aus für Weihnachtsmarkt – auch Winterstadtvergnügen gekippt! „Haben uns für eine Absage entschieden“

Das war der Braunschweiger Weihnachtsmarkt 2016

Das war der Braunschweiger Weihnachtsmarkt 2016

Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Das war's dann! Braunschweig wird in diesem Jahr nicht nur keinen Weihnachtsmarkt haben, sondern auch kein alternatives Winterstadtvergnügen!

Das wurde am Donnerstag in Braunschweig bekanntgegeben.

Braunschweig: Kein Weihnachtsmarkt – kein Winterstadtvergnügen!

Der Schaustellerverband Region Harz und Heide e. V. sieht einfach keine Planungssicherheit – und daher auch keine Chance, die Aktion zu realisieren. Das Winterstadtvergnügen, das als Angebot in der Advents- und Weihnachtszeit geplant war, kann also nicht stattfinden.

„Vor dem Hintergrund der derzeitigen Infektionszahlen und der Unsicherheit, wie die Lage sich, auch rechtlich, weiterentwickelt, haben wir uns für eine Absage entschieden“, sagt Stefan Franz, Vorsitzender des Schaustellerverbandes.

Braunschweig: Schaustellerverband hat keine Planungssicherheit

Der Verband hatte zuletzt versucht, das Winterstadtvergnügen kurzfristig zu realisieren.

+++ Corona in Niedersachsen: DAS ist die aktuelle Lage! +++

„Hätten wir eine Genehmigung erhalten, wäre dennoch nicht klar gewesen, wie lange die Aktion möglich gewesen wäre. Die rechtliche Lage ist ohnehin unsicher und zusätzlich wird auf Bundes- und Landesebene über eine mögliche Verschärfung der Maßnahmen diskutiert. Uns fehlt deshalb die Planungssicherheit. Zudem wäre das typische Angebot mit Glühwein- und Imbissständen aufgrund der aktuell geltenden Einschränkungen nicht möglich gewesen.“

„Wir haben uns natürlich über die Initiative des Schaustellerverbands, den Marktbeschickerinnen und -beschickern eine Perspektive zu bieten, gefreut“, erklärt Nina Fritzler, Bereichsleiterin bei der Braunschweig Stadtmarketing GmbH, die den Schaustellerverband bei der Planung unterstützt hatte. „Dass er absagt, ist mit Blick auf die Umstände absolut nachvollziehbar.“

------------------

Mehr von uns:

------------------

Corona-Pandemie macht Weihnachtsmarkt unmöglich

Der traditionelle und beliebte Braunschweiger Weihnachtsmarkt war wegen der Corona-Pandemie Ende November endgültig abgesagt worden. Man habe keine andere Wahl, hieß es. Danach hatten viele Menschen aus Braunschweig bereits ihren Wunsch geäußert, wenigstens ein paar Buden in der Stadt zu verteilen.

Unterdessen ist in Rautheim ein „Weihnachtsmarkt to go“ entstanden – was du dort bekommst, kannst du HIER lesen! Und: Den Braunschweiger Weihnachtsmarkt gibt es jetzt auch in einer Box. Wie und wo du sie bekommst, erfährst du HIER. (ck)