Braunschweig 

A39: Polizei sichert Unfallstelle – plötzlich verliert ein Lkw die Kontrolle

Die Polizei wollte eine Unfallstelle auf der A39 sichern. Doch dann verlor plötzlich ein Lkw die Kontrolle!
Die Polizei wollte eine Unfallstelle auf der A39 sichern. Doch dann verlor plötzlich ein Lkw die Kontrolle!
Foto: Polizei Braunschweig

Das hätte schlimm enden können!

Die Polizei hat am frühen Samstagmorgen eine Unfallstelle auf der A39 in Höhe der Anschlussstelle Westerlinde in Fahrtrichtung Braunschweig gesichert. Doch plötzlich bemerkte einer der Beamten, dass ein Lkw die Kontrolle verlor. Nur knapp entging die Polizei einer Katastrophe!

A39: Heftige Szenen auf der Autobahn!

Die Beamten rückten am Samstagmorgen um 6.04 Uhr auf die A39 aus. Dort gab es einen Unfall zwischen zwei Autos. Es entstand lediglich Sachschaden, zum Glück! Die Polizei schaltete, noch bevor sie an der Unfallstelle ankam, Blaulicht und die TOP-Anlage ein. So wurde der Verkehr vom Hauptfahrstreifen auf die linke Spur gelenkt.

Dann parkten sie an der Unfallstelle. Die Beamten waren gerade ausgestiegen, als ein Polizist (32) bemerkte, dass ein Lkw mit Anhänger auf der winterglatten Fahrbahn ins Rutschen geraten war. Der Fahrer verlor offenbar die Kontrolle über den Sattelschlepper.

+++Braunschweig: Erneuter Autokorso durch die Innenstadt startet! Polizei mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort+++

Polizist kann Kollegen gerade noch rechtzeitig warnen

Mit einem Warnruf konnte der 32-Jährige seinen 25-jährigen Kollegen noch auf den Lkw aufmerksam machen, der direkt auf sie zufuhr. Nur durch einen Sprung auf den Grünstreifen konnten sich die Beamten noch in Sicherheit bringen, heißt es im Polizeibericht.

Doch die Schlitterfahrt des Lkw war noch nicht beendet. Der Sattelschlepper drohte, sich querzustellen. Der Anhänger rutschte weiter geradeaus und schlug in das Heck des Streifenwagens. Durch den Aufprall wurde der Wagen um seine eigene Achse in den Grünstreifen geschleudert. Auch hier hatten die Beamten wahnsinniges Glück, dass der Wagen sie nicht erfasste und verletzte.

-----------------------------

Mehr aus der Region:

-----------------------------

Streifenwagen nach Unfall stark beschädigt

Der Daimler der Polizisten wurde durch den Aufprall im Heckbereich massiv eingedrückt, auch das Dach war stark verformt. Der Anhänger des Lkw wurde leicht beschädigt.

Glücklicherweise blieben auch der 31 Jahre alte Fahrer des Lkw sowie sein 49 Jahre alter Beifahrer unverletzt. Der 31-Jährige muss sich jetzt allerdings in einem Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Auch im Kreis Gifhorn hat es heftig gekracht. Mehrere Menschen wurden bei dem Unfall verletzt >>>>. (abr)