Braunschweig 

A2 bei Braunschweig: 65-Jähriger macht alarmierende Entdeckung – er zögert keine Sekunde

Ein Autofahrer hat auf der A2 bei Braunschweig eine alarmierende Entdeckung gemacht und sofort die Polizei gerufen. (Symbolbild)
Ein Autofahrer hat auf der A2 bei Braunschweig eine alarmierende Entdeckung gemacht und sofort die Polizei gerufen. (Symbolbild)
Foto: imgo images/Die Videomanufaktur

A2. Ein 65-Jähriger hat auf der A2 bei Braunschweig eine alarmierende Entdeckung gemacht – und keine Sekunde gezögert!

A2 bei Braunschweig: Als ein Mann DAS sieht, zögert er nicht

Der 65-Jährige war am Mittwoch gegen 12 Uhr auf der A2 bei Braunschweig unterwegs, als ihm etwas Verdächtiges auffiel. Ihm war nämlich ein Renault-Fahrer ins Auge gestochen, der offenbar sehr unsicher unterwegs war.

+++Braunschweiger Unternehmen zieht dramatischen Vergleich: „Die letzte Katastrophe war für uns Tschernobyl“+++

Der Mann rief die Polizei und schilderte den Beamten seine Beobachtung. Dabei gab er den Beamten immer wieder den aktuellen Standort weiter. An der Tank- und Rastanlage Zweidorfer Holz schlussendlich machte der Renault-Fahrer Pause – und die Polizei konnte den Mann kontrollieren.

Autofahrer mit mehr als zwei Promille unterwegs

Und da wurde auch der Grund für die unsichere Fahrweise deutlich. Denn der 55-jährige Fahrer hatte offenbar noch vor seiner Fahrt Alkohol getrunken. Ein Atemalkoholtest ergab mehr als zwei Promille! Der 55-Jährige musste die Polizeibeamten mit auf die Wache begleiten, um eine Blutprobe abzugeben.

------------------------

Mehr News aus Braunschweig:

---------------------------

Die Polizei sackte den Führerschein des Mannes ein und verbot ihm, weiterzufahren. Außerdem muss der 55-Jährige sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. (abr)