Braunschweig 

Globus in Braunschweig neu eröffnet – doch eine Sache wirft Fragen auf: „Kein Unterschied“

Nach dem Besuch der neuen Globus-Filiale in Braunschweig ziehen die Kunden ein gemischtes Feedback – und stellen sich vor allem eine Frage.
Nach dem Besuch der neuen Globus-Filiale in Braunschweig ziehen die Kunden ein gemischtes Feedback – und stellen sich vor allem eine Frage.
Foto: IMAGO / Shotshop; Montage: News38

Braunschweig. Da ging es auf einmal ganz schnell in Braunschweig: Kaum zwei Wochen hatte es gedauert, bis der ehemalige Real am Montag in seinem neuen Gewandt als Globus-Filiale die ersten Kunden empfing. (>>Hier alles zur Eröffnung)

Mit einem großen Tor aus Ballons empfing der neue Globus in Braunschweig die ersten neugierigen Einkäufer. Doch auf Facebook herrschte nach dem ersten Shopping-Besuch bei dem Real-Erben zum Teil Ernüchterung bei den Kunden.

Globus in Braunschweig: Kunden mit gemischtem Fazit

„Sehr schöner Laden“, bescheinigt eine Kundin unter unserem Facebook-Beitrag zur Eröffnung des neuen Globus in Braunschweig. Auch weitere loben die Übersichtlichkeit und gute Organisation des Geschäfts.

------------------------------------

Das ist Globus:

  • Globus-Gruppe ist ein Einzelhandelsunternehmen mit Sitz in St. Wendel (heutiges Saarland)
  • betreibt Warenhäuser in Deutschland, Russland und Tschechien
  • neben den Warenhäusern gibt es auch Globus-Baumärkte und Alphatecc.-Elektrofachmärkte
  • Mitarbeiterzahl Ende 2020: 46.900
  • Gründung: 1828

------------------------------------

+++ Braunschweig soll zahlreiche Ladesäulen bekommen – und die haben nichts mit E-Autos zu tun! +++

Einige Shopper sind jedoch ratlos: Denn aus ihren Augen hat sich im Vergleich zu dem Aufbau und den Waren des Reals bei Globus kaum etwas verändert. „Kein Unterschied zur Markthalle“, schreibt eine Nutzerin auf Facebook. Einem anderen will sogar aufgefallen sein, dass sogar die Beleuchtung dieselbe sei, wie bei dem vorherigen Real. Auch preislich gebe es keinen Unterschied. „Es hat sich nichts verändert“, so auch ein weiteres Fazit. Einzelne Kommentare reichen sogar noch weiter.

Ein Besucher gibt beispielsweise auf Facebook an, er sei „maßlos enttäuscht“ vom neuen Angebot. Wie viel hat sich also wirklich getan in den zwei Wochen Umbauzeit? Diese Frage hat unsere Redaktion auch Giovanni Rizzo, dem Geschäftsleiter im Globus Braunschweig, gestellt.

Globus-Chef erklärt: Das wurde im alten Real-Markt verändert

Tatsächlich seien, „wo es möglich war Inhalte von Real übernommen“ worden. Diese seien jedoch „Globus-spezifisch optimiert“ worden, teilt das Unternehmen auf Nachfrage von news38.de mit. Einige Bestandteile des Real-Marktes blieben deswegen an ihrem gewohnten Platz. „Wir haben aber insbesondere den Food- und Frischebereich, darunter Obst- und Gemüse sowie gekühlte Lebensmittel, erweitert. Auch wurden die Bäckerei, Metzgerei- und Käsetheke vergrößert.“

------------------------------------

Mehr aus Braunschweig:

Braunschweig: Was aktuell im Dom passiert, gibt es nur alle 20 Jahre zu sehen!

Braunschweig zieht der Oker den Stöpsel – das steckt dahinter

Braunschweig: „Feuer und Benzin für euch“ – Neonazi muss nach Hass-Tiraden doch zittern

------------------------------------

Zudem seien neben den 280 übernommenen ehemaligen Real-Mitarbeitern noch Arbeitsplätze für 15 weitere neue Kollegen geschaffen worden. Diese Zahl soll in Zukunft sogar noch steigen. Rizzo kündigt an: „Wir schaffen auch in unseren handwerklichen Produktionsstätten zukünftig noch weitere Arbeits- und Ausbildungsplätze in der Region.“ (dav)