Braunschweig 

Braunschweig: Stadt schickt Mann Aufforderung zur Impfung – eine Sache kann er nicht nachvollziehen

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Diese Impfstoff-Arten gibt es und so funktionieren sie.

Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Die Stadt Braunschweig schickt derzeit eine Aufforderung zur Corona-Impfung an die Einwohner. Damit will sie die ins Stocken geratene Impfkampagne wieder ankurbeln.

Ein Mann kann eine Sache allerdings gar nicht nachvollziehen. Es hagelt deutliche Kritik.

Braunschweig: Aufforderung zur Impfung macht Mann fassungslos

„Wäre es nicht eine Frage der Intelligenz und des verantwortungsvollen Umgangs mit Steuergeldern gewesen, diese aktuelle Impfkampagne (die ich grundsätzlich begrüße!), vorher wenigstens mal gegen die Dokumentation der bereits erfolgten Impfungen abzugleichen und dann gezielt nur die Menschen anzuschreiben, die tatsächlich noch nicht vollständig geimpft sind?“, fragt der Mann aus Braunschweig.

Er ist bereits vollständig gegen das Coronavirus geimpft, hat aber – ebenso wie alle volljährigen Einwohner – das Schreiben der Stadt bekommen.

----------------------

Das ist die Stadt Braunschweig:

  • liegt im Südosten von Niedersachsen
  • ist die zweitgrößte Stadt in dem Bundesland nach Hannover
  • hat 19 Stadtbezirke und 249.406 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Oberbürgermeister ist Ulrich Markurth (SPD)

------------------------

Der „Braunschweiger Zeitung“ zufolge kostet der Versand der 210.000 Briefe 127.000 Euro. Stadtsprecher Adrian Foitzik erklärt, dass eine adressenbezogene Unterscheidung in „Geimpfte“ und „Ungeimpfte“ nicht möglich sei.

Priorität hat ohnehin jedoch, dass die Impfkampagne möglichst voranschreitet und das Impfziel erreicht wird. Foitzik sagt: „Wir wollen alle erreichen, und finden dafür jeden Weg geeignet, der uns diesem Ziel näher bringt. Jede Impfung, die jetzt noch erfolgt, bringt uns weiter, und das sollte es uns wert sein.“

------------------------

Mehr News:

------------------------

Braunschweig: Erneuter Lockdown droht

Denn: „Die Impfquote ist um etwa 20 Prozent zu niedrig, und die Infektionszahlen steigen wieder.“ Der Stadtsprecher warnt: „Wenn sich das bis zum Herbst nicht ändert, stehen Deutschland, Niedersachsen und auch Braunschweig wieder vor einem Lockdown.“

>>> Mehr zu der Impf-Aufforderung in Braunschweig kannst du bei der „Braunschweiger Zeitung“ nachlesen. (nk)