Braunschweig 

Braunschweig: Ausgerechnet diesem See geht's richtig mies – SIE sollen jetzt helfen

Vom Wasser unter dem Grünzeug ist nichts mehr zu sehen.
Vom Wasser unter dem Grünzeug ist nichts mehr zu sehen.
Foto: Jörg Koglin

Braunschweig. Auf einem beliebten See in Braunschweig sieht es gerade gar nicht idyllisch aus. Das Problem: Teichlinsen.

Das Grünzeug sei bereits im vergangenen Jahr schonmal auf dem Dowesee in Braunschweig aufgetaucht, heißt es in einem Bericht der Braunschweiger Stadtverwaltung.

Grünzeug auf See in Braunschweig: So gefährlich kann das werden

Innerhalb weniger Wochen war das gesamte Gewässer mit einem grünen Teppich überzogen. Auch 2021 konnte man das Linsenwachstum bewundern – und auch die Gegenmaßnahmen.

-------------------

Mehr aus Braunschweig:

Braunschweig kinderfeindlich? Stadt reagiert auf Basketball-Streit: „Dem ist nicht so“

Bosse präsentiert besondere Erfindung – Fans feiern es: „Ich liebe es“

Braunschweigs Top-Virologin spricht Klartext – erst wenn DAS erreicht ist, kann die Maske in der Schule wegfallen

-------------------

Vom Wasser unter dem Grünzeug ist nichts mehr zu sehen.

Zunächst wurde eine Sprudelanlage auf dem See installiert. Durch die grüne Decke fehlt es nämlich im Wasser hinten und vorne an Sauerstoff und Licht. Die Anlage soll dem entgegen wirken.

Jetzt entfernen sogenannte Amphibienfahrzeuge den dicken Linsenteppich und lagern die Pflanzen am Ufer ab.

Von dort sollen die Teichlinsen dann abgeholt werden. Schon am ersten Tag wurden etwa 50 Kubikmeter Teichlinsenmasse auf dem Wasser geholt.

Weitere Maßnahmen sind geplant.

Braunschweig: Darum wird der Dowesee so grün

Auslöser für das größere Auftreten von Wasserlinsen sind vermutlich Nährstoffe, die durch die am Dowesee lebenden Wildtiere (Nutrias, Enten, Gänse) ins Wasser gebracht werden.

Trotz des ausgeschilderten Verbots werden diese leider immer noch von Besuchern des Schulgartens gefüttert.

Jetzt prüft die Stadt weitere Maßnahmen, um ein erneutes Wachstum der Teichlinsen und das „Umkippen“ des Dowesees langfristig zu verhindern. (mw)