Braunschweig 

Braunschweig: Hoffnung für den Welfenhof – so könnte die Passage in Zukunft aussehen

Die Welfenhofpassage in Braunschweig: Noch steht sie leer!
Die Welfenhofpassage in Braunschweig: Noch steht sie leer!
Foto: news38/Alina Brückner

Braunschweig. Gute Nachrichten für alle aus Braunschweig: Der Leerstand im Welfenhof könnte bald der Vergangenheit angehören!

Am Mittwoch besprechen die Stadt Braunschweig, die Eigentümer und die Immobilienfirma DIO die Weiterentwicklung der Welfenhof-Passage.

Braunschweig: So könnte der Welfenhof wiederbelebt werden

Der Plan der Eigentümer: Das Erdgeschoss soll durch neue Einzelhandelsgeschäfte wieder aufleben! Um das Vorhaben umsetzen zu können, müssen allerdings einige Maßnahmen ergriffen werden.

+++ Braunschweig: Schluss mit der „Partymeile“ im Magniviertel? Das könnte auf die Wirte zukommen +++

Ein Teil der bisherigen Passage müsste überbaut werden, da mehr Raum benötigt wird – ein Rückbau des überdachten Teils zwischen Hotel und dem Meinhardshof soll für einen großen Durchgang sorgen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. 64 von rund 1000 Tiefgaragenplätze sollen wegfallen: Dafür könnten dann zwei Aufzüge Besucher in den Welfenhof fahren.

-------------

Das könnte dich auch interessieren

Lidl in Braunschweig eröffnet neu – SO unterscheidet sich der Laden von anderen Filialen in der Stadt

Weihnachtsmarkt in Braunschweig – kommen jetzt Zäune? Mandel Meier: „Alles aktuell kompliziert planbar“

Braunschweig: Polizei gelingt Mega-Schlag – es geht um Hunderte Millionen Euro!

-------------

Nördlicher Teil der Innenstadt: Lage überzeugt!

Nicht nur Oberbürgermeister Ulrich Markurth freut sich über die Pläne im Welfenhof – auch die Immobilienfirma DIO bekundete ihr Umbauinteresse an der leerstehenden Passage: „Die Lage des Welfenhofs hat uns immer überzeugt. Deshalb werden wir auch nachhaltig und langfristig an diesem Standort investieren.“ Die Gespräche zwischen Stadt und DIO würden dabei auf Augenhöhe und sehr konstruktiv ablaufen.

+++ Astor Braunschweig setzt auf 2G! Kino-Chef deutlich: „Wir finden es richtig“ +++

Aber: Nicht alles im Welfenhof soll generalüberholt werden! Einige Geschäfte im Eingangsbereich sollst du umgebaut wiederfinden. Außerdem soll für den wegfallenden Passagenteil ein Ausgleich geschaffen werden: In den kommenden Jahren sieht die Stadt vor, die Fußwegverbindungen im Umfeld des Welfenhofs sicherer und attraktiver zu gestalten.

Mit einer Entscheidung über die genauen Umbaupläne kannst du am 9. November rechnen. (jko)