Braunschweig 

Braunschweig: Parkplatz-Kampf im Östlichen – jetzt mischen auch SIE noch mit

Parkplatzsuche im Östlichen in Braunschweig? Für viele ein Graus!
Parkplatzsuche im Östlichen in Braunschweig? Für viele ein Graus!
Foto: news33 / news38.de

Braunschweig. Wer im Östlichen Ringgebiet in Braunschweig schon einmal einen Parkplatz gesucht hat, der weiß: Das ist eine Geduldsprobe!

Dicht an dicht drängen sich dort die Autos in den Parklücken. Zur Feierabendzeit einen Parkplatz zu finden, ist eine echte Herausforderung. Und jetzt fallen auch noch ein paar Stellflächen in Braunschweigs Osten weg.

Braunschweig: Parkplatz-Frust im Östlichen Ringgebiet

Egal, ob Ecke Prinzeinpark, rund um die Pauli-Kirche oder in der Jasperallee – die Parkplätze sind fast immer alle belegt. Da ärgert es den ein oder anderen Bewohner natürlich, wenn mögliche Stellflächen einfach wegfallen. So wie eine Anwohnerin, die ihrem Ärger jetzt gegenüber news38.de Luft gemacht hat. „Vor einer Kirche gibt es schon Taxiplätze, nun auch Carsharing, das ist nicht mehr normal“, schreibt sie.

--------------------------------------

Diese Carsharing-Anbieter gibt es in Braunschweig:

  • Flinkster – Mein Carsharing
  • Greenwheels GmbH
  • Hertz 24/7
  • Sheepersharing

--------------------------------------

+++ Braunschweig: Besondere Aktion im Kultviertel! Das erwartet dich bald über den Dächern der Stadt +++

Damit meint sie die vier Stellflächen, die jetzt in der Hand von „Sheepersharing“ sind. Gegen Carsharing an sich habe sie nichts, im Gegenteil. Doch die Plätze an so einer prominenten Stelle einzurichten, finde sie „schon frech“.

„Sheepersharing“ wächst in Braunschweig

Dabei scheint es natürlich klar, dass sich Carsharing-Anbieter gerade da ansiedeln, wo viele Menschen wohnen. In der Stadt Braunschweig gibt es mittlerweile vier solcher Anbieter, einer davon ist eben „Sheepersharing“. Und die scheinen in der Stadt auf Expansionskurs zu sein!

---------------------------------------

Mehr aus Braunschweig:

----------------------------------------

Wie das Unternehmen bei Facebook mitteilt, gibt es mittlerweile 50 Autos in der Stadt – an 38 Stationen. Da es auch immer mehr Kunden gebe – das Unternehmen habe ein Wachstum von 70 Prozent mehr Kunden verzeichnet – soll auch das Stellplatznetz ausgebaut werden. Deshalb gibt es nun auch Plätze vor der Paulkirche in Braunschweig. (red)