Braunschweig 

Braunschweig: Warnstreiks am Dienstag! Hier musst du mit Einschränkungen rechnen

Am Dienstag streikt die Verdi in Braunschweig. (Archivbild)
Am Dienstag streikt die Verdi in Braunschweig. (Archivbild)
Foto: picture alliance / CHROMORANGE | Fabian Steffens

Braunschweig. Die Gewerkschaft Verdi ruft in Braunschweig zu einem Warnstreik auf.

In Braunschweig soll dann am Dienstag ab 9.30 Uhr in bestimmten Bereichen die Arbeit brach liegen.

Braunschweig: Hier wird gestreikt

Am Dienstag musst du dann in überwiegend öffentlichen Bereichen mit Einschränkungen rechnen, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Betroffen sind von dem Streik in Braunschweig unter anderem Mitarbeiter der Technischen Uni (TU), von Straßenmeistereien, des Staatstheaters, der Banken und einigen Landesbehörden.

--------------------

Mehr News aus Braunschweig:

Braunschweig: Neue Betrugsmasche! Gauner erbeuten sechsstelligen Betrag mit widerlichem Trick

Weihnachtsmarkt Braunschweig: Jetzt gibt es diesen konkreten Plan!

Braunschweig: Besondere Aktion im Kultviertel! Das erwartet dich bald über den Dächern der Stadt

--------------------

Der Grund für die Aktion: Die Tarifgespräche von Anfang November stellten Verdi nicht zufrieden – die Angebote der Arbeitgeberverbände seien demnach inakzeptabel. Beispielsweise könnte ein neues Tarifsystem in öffentlichen Banken für Entgelteinbußen bei Mitarbeitern drohen.

Verdi verlangt für Braunschweiger mehr Geld und neue Regelung

Die Gewerkschaft hat allerdings andere Ziele vor Augen: Sie verlangt 4,5 Prozent mehr Geld und eine neue Regelung für das Arbeiten im mobilen Office.

--------------------

Das ist die Verdi:

  • Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (kurz Verdi)
  • Deutsche Gewerkschaft mit Sitz in Berlin
  • ist 2001 aus fünf Einzelgewerkschaften entstanden
  • Hat etwa zwei Millionen Mitglieder
  • Gewerkschaft setzt sich für Arbeitnehmerrechte ein

--------------------

+++ Braunschweig: Parkplatz-Kampf im Östlichen – jetzt mischen auch SIE noch mit +++

Vom Streik sind ebenfalls die Regionen Hannover und Bremen betroffen – in Hannover gab es bereits vor einigen Wochen Demonstrationen. Mitarbeiter der Sparda-Bank traten bereits Anfang September in einen Warnstreik. (jko/dpa)